Was ist eig. der große Unterschied zwischen Libreoffice, OpenOffice und Microsoft Office?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Microsoft Office ist von Microsoft, ziemlich teuer, dafür aber auch ziemlich gut.

OpenOffice ist von der Apache Foundation, kostenlos und OPEN SOURCE. Open source bedeutet, dass andere den Programmcode lesen und verändern dürfen. LibreOffice ist eine Variation von OpenOffice, auch kostenlos und mit ungefähr den gleichen Funktionen, sieht aber schicker aus! Welches der beiden du verwendest, ist völlig egal.

Wahrscheinlich willst du wissen, was das beste ist: Alle Programme haben ihre Vor- und Nachteile. Manche sagen, das eine ist besser, manche sind für das andere. Wer das eine gewöhnt ist, kommt damit auch besser klar, in Microsoft Word kann man sich aber schneller einarbeiten. Word hat außerdem die automatische Silbentrennung, dies ist in OpenOffice eher unpraktisch.

Zur Kompatibilität: OpenOffice kann Word-Dokumente speichern und öffnen, allerdings oft mit kleinen Abweichungen, z.B. sind Objekte oft leicht verrutscht. Microsoft Word kann OpenOffice Dateien weder öffnen noch speichern, diese sind aber auch weniger verbreitet als Word-Dateien.

U.a. wegen dem Preis würde ich dir zu OpenOffice/LibreOffice raten. Wenn man sich ein bisschen auskennt, ist das Programm sehr effizient und bietet alles, was man braucht. Ich würde mir insbesondere die Formatvorlagen genauer anschauen.

LG VeryBestAnswers

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JanKrohn
20.09.2016, 06:26

Nein, es ist nicht egal. OpenOffice wird nicht weiterentwickelt, und erhaelt z.B. keine Sicherheitsupdates mehr.

Wenn man schon zu Opensource greift, sollte es unbedingt LibreOffice sein!

0
Kommentar von VeryBestAnswers
21.09.2016, 00:44

Ja, hab ich schon gelesen, danke für den Tipp. Ich verwende auch schon länger LibreOffice.

0

ich habe jedenfalls noch nichts vermisst, seit ich von ms- zu open office gewechselt bin. ist wohl zum großen teil einfach der name.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Microsoft Office war das erste verbreitete Office Programm und lange Zeit das einzige. Es hat schon immer was gekostet und wird oft von Unternehmen eingesetzt einfach weil die schon die letzten 20 Jahre immer Microsoft Office hatten.

Open Office war die beste kostenlose Alternative, bis sich die Entwickler gezofft haben und sich Libre Office abgespaltet hat. Jetzt wird Open Offrice nicht mehr weiter entwickelt, nur noch Libre Office.

Nachteile hat Libre Office nicht, außer dass einige proprietäre MS Office Formate nicht immer richtig dargestellt werden. Dafür ist es frei und kostenlos!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MeartyrerGottes
20.09.2016, 01:32

Irgendwie traurig, dass OpenOffice nicht mehr weiter entwickelt wird. Habe es echt gemocht. Naja, dann gehe ich halt zu Libre Office. :)

1

Wir haben vor einigen Jahren noch M$-Office in der Firma, aber haben auf Open Office umgestellt. Der einzige Nachteil  den es hat, ist der, daß es nichts kostet und man nichts von der Steuer absetzen kann.

Es gab mal Probleme, wenn versucht wurde von mehreren PC´s aus auf ein Dokument zuzugreifen. Das ist inzwischen gelöst worden und wir vermissen nichts.

Wir benutzen eh nur das Schreibmodul. Der größte Vorteil ist jedoch der, daß man mit Open Office Draw unsere CAD Dateien öffnen kann (aber nicht bearbeiten), sowie die Möglichkeit, direkt in PDF zu konvertieren.

Somit können wir Schaltpläne verhältnismäßig leicht öffnen und als PDF an unsere Kunden senden. Dagegen kann M$ Office nicht anstinken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich schliesse mich meinen Vorrednern an und ergänze:

MO kann sich das erlauben, weil es immer wieder Leute gibt, die keine Lust haben etwas neues zu versuchen und sich evtl dran gewöhnen zu müssen, sie nehmen immer einfach das, was sie immer genommen haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe sowohl Libre Office als auch Open Office drauf. Unterschiede bestehen natürlich im Outfit. Du musst also auch schauen, wo welche Funktionen versteckt sind. Recht komfortabel sind eigentlich beide. Unterschiede in den Funktionen gibt es wie gesagt im Detail. Ansonsten ist es nur eine Frage der Gewohnheit, mit welchem Programm Du arbeitest.

Libre Office und Open Office sind mittlerweile in ihren Funktionen so gut ausgestattet, dass ich auf den Kauf von Microsoft Office verzichten kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bit77
20.09.2016, 01:54

Sehr richtig! Ich glaube, wenn die Unternehmer wüssten, wie gut OO oder LO wirklich ist, würden sie es mit Sicherheit verwenden. Aber M$ Office hat sich quasi schon zum Standard entwickelt und gerade in Deutschland sind die Firmen eher konservativ. "Das hat früher schon funktioniert und wir verwenden es deshalb heute auch"

Wenn Open Office Geld kosten würde, täten sie es wohl eher kaufen. (Kostet nix -  das kann ja nix taugen)

1

Microsoft Office = Kommerziell

Open / Libre Office = Open Source ( Freie und Offene Software)

Libre Office ist durch eine Abspaltung der Entwickler aus Open Office entstanden.

Alle Versionen können im grunde das selbe bis auf ein paar Sachen die man als Privatversion nicht braucht. Brauchst du es beruflich in einer Firma sollte es dann schon MS Office sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?