Frage von RomanAtwood, 80

Was ist dran, dass Klausuren/Tests/Protokolle usw. nach Aussehen/Sympathie benotet werden - damit meine ich nicht nur Lehrer?

Ob es jetzt Lehrer, Profs, irgendwelche wissenschaftlichen Mitarbeiter oder andere Leute sind... sehr viele Menschen benoten andere Menschen.

In der Anonymität des Internets wollte ich fragen, wer von euch dazu steht, bei hübscheren und/oder sympathischen Menschen entweder mehr durchgehen zu lassen oder aber auch relativ massiv an den Noten zu schrauben.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SabinaCruz, 36

Da ist auf jeden Fall was dran, kann ein Lehrer oder sonst wer dementieren wie er will. Man geht auf jeden Fall auch nach Sympathie/Aussehen. Habe ich selbst während meiner Schulzeit erlebt, wie Schüler bevorzugt werden und Noten bekamen die einfach nicht gerechtfertigt waren!

Antwort
von Holfy, 23

Also wenn der Test/ die Klausuren von einem Lehrer bewertet wird, der dich kennt, dann spielt da Oft Sympathie mit rein.

Der Lehrer hat ein bestimmtes Bild von dir im Kopf, dagegen kann er gar nichts machen, und dieses Bild beeinflusst bei den meisten die Auswertung, also wenn der Lehrer dir gegenüber ehr positiv gestimmt ist, weil er dich mag, dann ist er meistens nicht so streng und lässt mehr durchgehen, oder wenn du ihn total nervst, dann ehr streng.

Natürlich funktioniert das nicht in allen Fächern gleich gut, in einer deutschklausur kann man ehr mal für eine Formulierung Punkte abziehen oder zusatzpunkte für die ach so tolle Struktur des Textes geben also in Mathe 

Kommentar von Muhtant ,

Blödsinn...
Tolle Struktur in Mathe *hahaha*
Von welcher Klasse reden wir hier. 5te?

Bei Deutsch etc. gebe ich dir natürlich recht, aber nicht in Fächern wo es nur logische attributive Lösungen gibt!

Kommentar von botanicus ,

Text lesen: "kann man eher mal in Deutsch ... als in Mathe"

Antwort
von VeryBestAnswers, 41

An der Universität gibt es das nicht oder fast nicht. Im Normalfall kennt da der, der die Klausuren benotet, nicht den Studenten.

In der Schule kann das schonmal vorkommen. Viele Lehrer versuchen aber, das zu verhindern, indem sie bei der Korrektur den Namen verdecken bzw. nicht anschauen.

Aber auch Lehrer, die einen Schüler mögen und ihm mehr Punkte geben wollen, können nur das bepunkten, was auf dem Papier steht, der Lehrer kann die Note also nur wenig anpassen. Und einige Lehrer versuchen bei allen Schülern, so viele Punkte wie irgend möglich zu geben.

Antwort
von Muhtant, 40

mdl. vielleicht ja.
Schriftlich geht das gar nicht - zumindest nicht bei Aufgabenstellungen, welche einem logischen Pfad folgen (z. B. Mathematik); da bekommt der Prüfer gaaaaannnzzzzz schnell arge Probleme...

Das andere, also mdl., ist sicherlich so. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass gut aussehende Damen, signifikant eher eingestellt werden als nicht so attraktive Damen.
Auch führt ein Kopftuch tragen, schon zu verschlechterten Einstellungschancen...Zumindest in Dtl.


Ich bin ehrenamtlich selbst Ausbilder und muss sagen, dass es eine Einstellungsfrage ist. Ich mache keinen Unterschied zwischen hübsch, häßlich; jung, alt; arm, reich; schwarz, weiß oder grün mit gelben Punkten...denn hier im Nebel sind wir alle gleich.

Kommentar von RomanAtwood ,

Ich weiß jetzt nicht genau wie es an Schulen ist, aber ich persönlich durfte schon häufiger Studenten benoten und ich hätte auch Würfeln können (rein theoretisch)...   das hätte keiner bemerkt. Ich war der einzige, der dafür zuständig war. Es wurden zwar Termine für eine Klausureinsicht etc. angeboten, zu denen auch einige Studenten hingingen, aber 95 % der Studenten nehmen solche Termine nicht wahr - und wenn sie eine bessere Note bekommen als sie persönlich erwartet hätten, erst recht nicht - eher im umgekehrten Fall.

Und nein, ich habe das nicht nach Aussehen/Sympathie gemacht, weil ich nicht wusste welcher Name zu welchem Gesicht gehört...aber ich hätte das einfach nachschauen können.

Kommentar von Muhtant ,

Wie gesagt; ist eine Einstellungsfrage. Ich durfte an den UNI's glücklicherweise nur Prof's & AK-Leiter kennenlernen, die rein nach dem fachlichen urteilten. Egal ob da eine Granate dabei war oder nicht... :)


Aber später im Job ist es definitiv so...besonders bei der Einstellung.

Antwort
von botanicus, 24

Alle sind Menschen, und damit nicht frei von Sympathie oder Antipathie. Das mag im Einzelfall Entscheidungen, die auf der Kippe stehen, beeinflussen – massiv an den Noten dreht es nicht. 

Allerdings ist das ein Vorwurf, der besonders gerne von leistungsschwachen Schülern gemacht wird, um ihre Noten zu begründen.

Wenn es stimmen würde, müssten ja unter meinen Schülerinnen die besonder attraktiven auch signifikant bessere Noten haben als die anderen. Dem ist nicht so.

Antwort
von Vivibirne, 16

Man muss mit allen schülern & studenten gleich umgehen,
Egal wie
Dick
Dünn
Schön
Hässlich
Reich
Arm
Man ist, und egal welche Herkunft man hat. Man sollte angemessen für seine Leistungen und sein Benehmen bestraft / benotet / gelobt werden. Lg

Kommentar von minaray1403 ,

Naja ich würde schon den Charakter mit einfließen lassen..
Aber gute Einstellung.

Antwort
von minaray1403, 27

Bei hübscheren Menschen nicht.
Bei netteren Menschen ja.
Bei Männern nicht.
Bei Frauen ja.
xD

Kommentar von RomanAtwood ,

Also einfach bei netten Mädels/Frauen ^^ egal wie sie aussehen.

Kommentar von minaray1403 ,

Ja. :)
Natürlich würde ich es bei netten, sympathischen Jungs/Männern auch machen.. Allerdings müssten die schon sehr freundlich wirken..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community