Was ist dran an dem Elektrosmog und dem Schlaf?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich bin kein Experte!
Ich habe auch schon von vielen gehört es sei schädlich etc mit Handy oder gar anderen elektrischen Geräten im/am Bett zu schlafen. Das gleiche gilt auch für Stromleitungen.

Aber wenn du mal Lust hast auszuprobieren ob es dich beeinflusst (manche Menschen reagieren da sensibel, andere merken es nicht - das ist bei jedem unterschiedlich) dann schalte dein Handy wirklich mal in den Flugmodus.
Ich kann nur für iPhone sagen, dass der Wecker auch klingelt wenn du im Flugmodus bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es dich beim (Ein-)Schlafen nicht stört ist es egal...
Ich habe irgendwann gemerkt, dass ich dieses Surren die ganze Zeit höre und davon aufwache - seitdem penne ich ohne Ladegerät (Laptop u. Handy) am Kopfteil.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also es gibt keinen Elektrosmog. Es gibt nur Handystrahlung und die steht im Verdacht schädlich zu sein. Deshalb ist es sinnvoll Handys wenigstens Nachts aus zu machen. Wenn du das nicht willst, oder wie in deinem Fall nicht kannst, kannst du auch dem Flugmodus anmachen. Das hat beides dem Effekt, dass keine Verbindung mehr zum Mobilfunknetz aufgebaut wird und somit keine Strahlung abgegeben wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Elektrosmog während es Schlafs erhöht das Krebsrisiko

Inzwischen weiss man, dass eine Störung der Melatoninausschüttung bei Frequenzen stattfindet, die nur wenig über den haushaltsüblichen von etwa 50 Hertz (Hz) (z. B. in Europa und Australien) oder 60 Hz (z. B. in den USA) liegen.

Wer neben einem drahtlosen Telefon oder einer Digitaluhr schläft oder im Haushalt defekte Leitungen liegen hat, ist ständiger elektromagnetischer Strahlung ausgesetzt, die ausreicht, um die nächtliche Produktion von Melatonin zu unterbinden.

Mehr Info:

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/elektrosmog-ia.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung