Frage von Chris2106, 91

Was ist die Ursache für Gluckern in der Dusche und wer haftet für einen evtl. vorliegenden Baumangel?

Hallo,

meine Lebensgefährtin und ich haben uns vor knapp 1 1/2 Jahren eine neu gebaute Doppelhaushälfte gekauft. Bei der Übergabe stank es im Bad fürchterlich. Auch nach wochenlangem Lüften haben wir den Geruch nicht raus bekommen. Die Installationsfirma hat sich das angeschaut, konnte aber keine Ursache feststellen. Dazu gesellt sich das Phänomen, dass wenn wir das Wasser aus der Badewanne rauslassen, ein Gluckern in der Dusche entsteht. Man kann dabei beobachten, wie das Wasser aus dem Geruchsverschluss der Dusche gesaugt wird. Die Installationsfirma gab uns den Rat, den Ablaufstopfen der Badewanne nicht so weit aufzudrehen. Dadurch läuft das Wasser sehr langsam ab und es entsteht kein Unterdruck. Meinen ersten Internetrecherchen nach, ist die Ursache auf eine fehlerhafte Belüftung der Abwasserohre zurückzuführen. Da ich aber ein totaler Laie auf diesem Gebiet bin, ist das lediglich eine Vermutung. Kann jemand meine Vermutung bestätigen? Wenn tatsächlich eine fehlerhafte Entlüfung die Ursache ist, kann man die Firma dafür haftbar machen und zur Nachbesserung auffordern? Wie müsste eine solche Nachbesserung erfolgen, wenn Sie korrekt gemacht wird? Besten Dank im Voraus für eure Hilfe.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von mischer71, 45

Nach den beschriebenen "Symptomen" tippe ich auch auf unzureichende Entlüftung. Dazu folgendes "Grundsätzliches" : Wenn das Wasser aus der Badewanne abgelassen wird, rauscht es im Abwasserrohr nach unten und verschließt dabei den Querschnitt des Abwasserrohres vollständig. Dadurch gibt es "oberhalb" des Wassers einen Unterdruck, ähnlich wie bei einer Luftpumpe, wenn man deren Ventil zuhält und den Kolben nach hinten zieht. Dieser Unterdruck muß ausgeglichen werden, indem man Luft die Möglichkeit gibt nachzuströmen. Im Allgemeinen wird das getan, indem das Abwasserrohr nach oben bis ins Freie geführt wird, die oberen Enden werden dann mit den hier schon erwähnten Klöber-Abdeckungen für Sanitärentlüftungen abgedeckt. 

Dieses System scheint es in Euerm Haus nicht zu geben bzw. es scheint nicht zu funktionieren. Als Folge davon wird der Unterdruck ausgeglichen, indem Luft durch den Duschabfluß "gezogen" wird. dabei wird jedoch auch der Syphon des Duschabflusses "leergezogen", sodaß der Geruchsverschluß nicht funktioniert, deshalb auch der üble Geruch, das sind einfach die Kanalgase, die direkt bis ins Bad strömen. 

Abhilfe kann also nur geschaffen werden, indem die Entlüftung des Abwasserohres hergerichtet wird. 

Falls es sich nicht einfach nur um einen Defekt in einer Vorhandenen Anlage handelt, kann das entweder durch eine aufwändige Nachinstallation der "Über-Dach-Entlüftung" erfolgen oder aber das allseits beliebte und durch Meister Röhrich unsterblich gemachte Snüffelstück wird eingebaut, etwa so etwas : http://www.hornbach.de/shop/Rohrbeluefter-NW-110-Weiss/209734/artikel.html?WT.sr...

Antwort
von Asardec, 34

Wie hier schon mehrfach erwähnt, ist es sehr wahrscheinlich, dass es hier Probleme mit der Belüftung gibt.

Dies kann natürlich ein Installationsfehler sein und sollte dann als verdeckter Mangel gelten, wenn die Schuld bei der Installationsfirma liegt. 

Ich würde mir erstmal die Installationspläne ansehen bzw. abfordern. Hier sollte ersichtlich sein, ob eine Entlüftung vorhanden oder evtl. gegen Installationsvorschriften verstoßen wurde. Oft liegt das Problem bei zu langen Anbindeleitungen, falscher Rohrdimensionierung und/oder falsch montierten Reduzierungen.

Je nachdem wie zugänglich die Installation ist könnte man einfach ein Zugelassenes Belüftungsventil nachrüsten und das Problem sollte behoben sein.

Antwort
von hepla, 43

Wenn du bei Übergabe das nicht gleich bemängelt hast (und es im Abnahmeprotokoll steht) und v.a. voll gezahlt hast wird es wohl schlecht aussehen.

Immerhin ist ein Siphon in der Dusche drin.

Was, wenn du einen Stöpsel in die Dusche steckst? Evtl. ist ja auch ne Maus oder Ratte im Rohr verendet und steckt fest und lässt das Wasser der Wanne  nicht richtig abfließen.

Von einer Entlüftung von Abwasserrohren hab ich noch nie gehört, wie soll das von statten gehen? Aber ich bin da auch Laie. Aha, DIN EN 12056-2, Abschnitt 4, und die nationalen Restnorm DIN 1986-100, so so... :)

(Hast du einen Rohrleitungsplan erhalten? Ist da so eine System eingezeichnet? Ist in Wirklichkeit auch vorhanden?)

Grundsätzlich müsste eine Nachbesserung die Firma selbst durchführen auf Aufforderung mit Fristsetzung. Aber im Baurecht ist das anders als sonst im Zivilrecht üblich.

Gabs ein Generalunternehmer oder Einzelfirmen beim Bau? Oder wurde schlüsselfertig gekauft? Einfach beim Bauherren oder dem Verkäufer nicht locker lassen. Aber so lange Zeit damit Leben ist evtl. schon zu spät.

Kommentar von Chris2106 ,

Bei Einzug haben sowohl wir als auch der Verkäufer gedacht, dass der Geruch daher rührt, dass das Haus mehrere Woche leer stand. Das kennt man ja. Das Wasser in der Wanne fließt meiner Meinung nach korrekt ab. Sollte da etwas im Rohr sein, müsste sich das Wasser auch in der Wanne zurückstauen. Wir haben das Haus schlüsselfertig gekauft. Einen Rohrleitungsplan haben wir nicht bekommen. Ich weiß dass bereits 1 1/2 Jahre um sind. Wir haben die Firma aber in der Zeit mehrfach hier antanzen lassen, wurden aber immer hingehalten bzw. wurde unsere Unwissenheit ausgenutzt. Soweit ich weiß besteht bei Häusern eine fünfjährige Gewährleistungspflicht. Weiß ad hoc aber nicht, was die alles umfasst.

Kommentar von hepla ,

Hast du denn den Abluftschacht auf dem Dach gesehen, ist der offen?

Kommentar von Chris2106 ,

So, habe mir  heute mal das Dach angesehen. Ein Abluftschacht ist auf jeden Fall zu sehen.

Antwort
von Matahleo, 45

Hallo, 

da auch ich Laie bin kann ich dir empfehlen, die Handwerkskammer anzurufen und um Klärung zu bitten.

Dort gibt es in der Regel die nötigen Kontakte zu Fachleuten, die dir sagen können, ob es sich um einen Baufehler handelt oder nicht.

Viel Erfolg, 

LG Mata

Antwort
von Worldsystem, 30

Ob du eine Entlüftung hast kannst du ganz einfach prüfen... Geh raus guck dir dein Dach an und schau ob du WC Lüfter auf deinen Dach Hast... Google mal "Klöber Lüfter" denn weißt du wie die aussehen.. Die Lüfter sind Pflicht im jeden Bad und WC...!!!

Kommentar von Worldsystem ,

...und die Ursache der Geräusche in eurem Bad/WC liegt zu 99% das es keine entlüftung gibt.. irgendwo muss sich die Rohrleitung ja Luft ziehen um das Wasser nach unten zu befördern...

Kommentar von Chris2106 ,

Wie bereits in einem anderen Beitrag kommentiert, auf dem Dach ist ein Belüftungsschacht zu sehen. Nun liegt es wohl sehr wahrscheinlich an einer fehlerhaft verlegten Be- bzw. Entlüftung oder?

Antwort
von LeBeantworter, 45

Nein kein Mangel einfach eine Schlecht Entlüftung.

Kommentar von Chris2106 ,

Ist eine schlechte Entlüftung denn kein Baumangel? Voralldingen, wenn es sich um ein Neubau handelt?

Kommentar von LeBeantworter ,

Kann genauso eine Fehlkonstruktion sein

Kommentar von Chris2106 ,

Als Laie kann ich wahrscheinlich nicht so einfach feststellen, ob es sich um eine Fehlkonstruktion handelt oder nicht?

Kommentar von LeBeantworter ,

Ich hab nicht dein Tagebuch gelesen.

Antwort
von BalTab, 21

Offenbar ist der Siphon der Dusche nicht in Ordnung. Durch die U-förmige Konstruktion bleibt in einem Siphon Wasser stehen, der als Geruchsverschluss dient.

Ich bin auch nur Laie, aber es scheint so zu sein, dass die Toilette aus irgend einem Grund dieses Wasser aus dem Siphon der Dusche zieht, und der Abfluß daher direkten "Zugang" zur Kanalisation hat.

Eine Lösung wäre, nach jeden Toilettengang kurz die Dusche aufzudrehen, das ist aber keine Dauerlösung. 

Allerdings würde das, bei Erfolg, meine Vermutung bestätigen

Das ist, nach meiner Einschätzung, ein baulicher Mangel, der auch nach dieser Zeit eine Nachbesserung anfordern.

(Ich hab in meine Haus etwas ähnliches bei einem Abfluß, der nur selten benutzt wird. )

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community