Frage von fibo123, 156

was ist die ursache für das trauma?

"hallo

ich war heute bei meiner psychologin. durch eine vergewaltigung,mobbing u.s.w. leide ich an einem trauma und depressionen. heute diagnostizierte meine psychologin eine anpassungsstörung. dadurch bin ich seit einigen wochen schulunfähig und auch noch sehr lange krankgeschrieben. da aber der eigentliche kern oder auslöser für die situationen (trauma,depressionen.....) für mich und meiner psychologin noch nicht gefunden wurde mache ich mich verrückt weil ich njicht weis was für ein zweites traumatisches erlebnis passiert sein könnte. meine psychologin erklärte mir sie könne es herausfinden durch hypnose was der eigentliche kern für die situation sein kann, dieses kann sie aber noch nicht tun weil ich noch nicht stabilisiert bin, weil die angst besteht das wenn der eigentlich kern oder auslöser für die situation rauskommt ich mich umbringe oder zusammenbreche.

nun ja zu meiner frage, sollte ich es ihr erzählen das ich in meiner kindheit mal angefangen habe windeln zu benutzen und sie auch zu verwenden ? wenn ich gelegenheit habe welche von meiner cousine zu klauen machen ich das manchmal. denkt ihr es ist einfach nur ein kranker fetish oder kann es im bezug auf meine psyche eine wichtige rolle spielen ? sollte ich es ihr erzählen oder würde ich mich nur blamieren ?

bitte nur ernste antworten ! dies ist auch eine ernstgemeinte frage !"

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von CelestialPilot, 22

Hallo fibo,

ich mag zunächst auf die Thematik zurück kommen, die Du im letzten Absatz angesprochen hast. Es gibt sehr viele Menschen, die Windeln oder solche Slips und Pants gerne benutzen. Es ist etwas, was Du gerne magst und was Dir gefällt - etwas, was vielleicht auch einen gewissen Reiz für Dich hat.

Jetzt haben die Dinge "da unten" schon allein von der Nähe der Körperteile viel miteinander zu tun. Du sprichst unter anderem Vergewaltigung an. Da mag gut und gerne das Benutzen von Windeln ein für Dich ob der Traumatisierung zulässiges Element in erotische Richtung sein - nur von Dir und nur für Dich. Zumal sind Dir Windeln seit Deiner Kindheit vertraut und Du hattest sie immer gerne benutzt. Jetzt haben sie vielleicht noch eine besondere Bedeutung gewonnen.

Das sind rein intuitive Vermutungen zu möglichen Zusammenhängen, die Dir lediglich als Anhaltspunkte diesen können. Nimm das Thema ruhig mit in die Gespräche mit der Psychologin. Denn alles, was um Dich herum geschieht, was für Dich eine besondere Bedeutung hat, kann für Deine Seele und für Dich generell wichtig sein und Dir dabei helfen, die Traumatisierung zu überwinden.

Das ist kein kranker Fetisch - so etwas gibt es in meinen Augen nicht. Es ist einfach ein besonderer Stil, an dem Du gerne festhalten darfst - auch unabhängig von der momentanen seelischen Situation.

Viele liebe Grüße
Dein CelestialPilot

Kommentar von CelestialPilot ,

Hallo fibo,

hab vielen herzlichen Dank für den Stern. Ich freue mich sehr, Dir habe helfen zu können.

Viele liebe Grüße
Dein CelestialPilot

Antwort
von implying, 44

natürlich muss sie das wissen. wenn du das schon als kind getan hast geht es nicht als fetisch durch. das ist dann einfach ein unübliches verhalten, für das es sicher eine ursache gibt. das muss aber kein trauma sein, das kann auch ganz subtil am verhalten deiner eltern oder deines umfelds gelegen haben. vielleicht hat dich irgendwas davon abgehalten deine kindheit hinter dir lassen zu wollen, oder man hat dir irgendwie das gefühl gegeben, dass du was nicht im griff hast und dich unbedingt absichern musst. oder du hast dich alleingelassen gefühlt und wünschst dir wieder die zeit zurück als du windeln hattest und du besser behütet und beschützt wurdest. irgendwas in der art wird die ursache sein. und das kann deine psychologin nur mit dir zusammen herausfinden. also erzähle ihr alles was dir einfällt.

du bist auch ziemlich sicher nicht die einzige person die ihr solche sachen schon erzählt hat. andere leute tun viel verrücktere und peinlichere dinge...

Kommentar von fibo123 ,

Ich bin erst 15

Kommentar von fibo123 ,

Und ein. Junge

Kommentar von implying ,

na und? ich hab doch auch nichts anderes behauptet ^^

Kommentar von fibo123 ,

Wieso Xd

Kommentar von fibo123 ,

Du könntest dir bestimmt schon denken das ich so ein kleiner schwuler 15 jährigem P*sser bin

Antwort
von Equlibrium, 31

Bei Psychologen gibt es kein blamieren. Blamieren kannst du dich in der Gesellschaft, bei nem Psychologen redest du mit nem Typen oder mit ner Frau die gewohnt ist weit aus schlimmere Sachen zu hören. Und weiter erzählen wird sie/er es eh nicht, weil Arzt schweige Pflicht bla , keine Ahnung wie das Fachwort dafür ist xD , aber sag das der einfach, die wird dir bestimmt ne Antwort liefern können. Es könnt nen Fetisch sein könnte aber auch was anderen bedeuten, z.b. Das du gerne wieder klein sein willst bzw dich klein fühlst? Ich weiß es nicht. Sag das einfach beim nächsten Termin und fertig ist. Sie wird bestimmt net lachen oder sonst was. Sei ihr gegenüber ehrlich, denn sie will dir schließlich helfen 

Antwort
von VeryBestAnswers, 34

Ich glaube nicht, dass damit ein Trauma verbunden ist, aber ich bin auch nicht Psychologe.

Du solltest alles deiner Psychologin erzählen, was von Bedeutung sein könnte. Syncai hat völlig Recht.

Gute Besserung!

Antwort
von himbeere82, 33

Vergewaltigung ist ein hartes Thema, du solltest dich in der Zeit entspannen und erstmal etwas stabiler werden, bei mir lief vieles schief und ich habe keine Belastungs/Stressstörung, sondern eine Depersonalisationsstörung...

Also, was du gerade machst (die Windeln) scheint mir ein Mechanismus zu sein, bei dem du versuchst damit umzugehen. Windeln = Kindheit/Neugeboren

Vielleicht ist das alles so viel für dich und du willst einfach nur deine kindliche Unschuld zurück?

Und solange die Windeln dich nicht anturnen ist es kein Fetisch..

Kommentar von fibo123 ,

Manchmal turnen sie mich an. Ich mache es mit den Windeln schon seit ich 10 bin

Kommentar von himbeere82 ,

Okay, dann kann es ein Fetisch sein, aber sogar das kann ein Mechanismus sein, um mit der Sache umzugehen!

Ich kenne Leute die als Kind geschlagen wurden und jetzt gerne beim S*x gewürgt werden... Naja, erzähl deine Psychologin mal alles. Sie wird damit umgehen. Ich meine, das ist ja eine Sache zwischen dir und dir selbst. Sie muss bestimmt Leute behandeln, die vielleicht Zwangsgedanken gegenüber anderen haben und versuchen sichin die hineinzuversetzen, egal wie seltsam deren Gedanken klingen können. Mach dir keine Sorgen.

Antwort
von skyberlin, 23

wenn du unter posttraumatischen belastungsstörungen leidest, die immer gleichzeitig eine anpassungsstörung wirken können, weil du dich an die situation, mit den tramata zu leben noch nicht gewöhnt hast, und du die therapie ernst nimmst, kannst du auch die windeln erwähnen.

da werdet ihr schon herausfinden, ob das ein fetisch oder sonstwas ist.

aber lass dir zeit, bis du genügend vertauen in der therapie entwicklelt hast.

grundsätzlich kannst du da alles berichten, was dir auf der seele liegt und wund ist.

alles gute für dich!

Kommentar von fibo123 ,

Ich kenne die Psychologin seit ich 10 bin. Sie versucht mich zu stabilisieren und später werde ich in ein psychisches Krankenhaus gehen.

Kommentar von skyberlin ,

na dann kannst du doch erst recht alles erzählen. dein bericht, mit einigen schwerwiegenden symptomen ist jedenfalls ein hinweis darauf, wie sehr du leidest und dass du unbedingt stabilisierung, orientierungshilfen und selbststrukturierung brauchst.

das kann in einer fachklinik anfangen und später ambulant konsequent fortgesetzt werden.

hier ist noch ein text und ein lied für dich.ich wünsche dir jedenfalls, dass du durch alles durchkommst und dass es aufwärts geht.

Hermann Hesse

Stufen

Wie jede Blüte welkt und jede Jugend
Dem Alter weicht, blüht jede Lebensstufe,
Blüht jede Weisheit auch und jede Tugend
Zu ihrer Zeit und darf nicht ewig dauern.

Es muß das Herz bei jedem Lebensrufe
Bereit zum Abschied sein und Neubeginne,
Um sich in Tapferkeit und ohne Trauern
In andre, neue Bindungen zu geben.

Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
Der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.
Wir sollen heiter Raum um Raum durchschreiten,
An keinem wie an einer Heimat hängen,
Der Weltgeist will nicht fesseln uns und engen,
Er will uns Stuf' um Stufe heben, weiten.

Kaum sind wir heimisch einem Lebenskreise
Und traulich eingewohnt, so droht Erschlaffen,
Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise,
Mag lähmender Gewöhnung sich entraffen.

Es wird vielleicht auch noch die Todesstunde
Uns neuen Räumen jung entgegen senden,
Des Lebens Ruf an uns wird niemals enden...
Wohlan denn, Herz, nimm Abschied und gesunde!

https://www.youtube.com/watch?v=JG5m2ZLo9AA

Kommentar von fibo123 ,

😿

Antwort
von Korinna, 36

hi, erzähl es ihr auf alle Fälle. Du blamierst dich nicht! LG und alles Gute, Korinna

Antwort
von Nutellakakao, 30

Da ich damals auch bei einer psychologin war, auch wegen missbrauchs, würde ich ihr einfach alles erzählen...
Ich sag dir ....sie kann dir wirklich helfen....
Bleib stark...!

Antwort
von Syncai, 45

Deine Psychologin ist eine Vertrauensperson du kannst ihr ALLES erzählen. Und wenn du denkst, dass es damit etwas auf sich hat, dann solltest du es ihr auf JEDEN FALL erzählen. Gute Besserung.

Kommentar von fibo123 ,

Ja ich habe so ein Gefühl das mir das sagt. Aber wenn es keine Verbindung gibt habe ich mich blamiert und lächerlich gemacht

Kommentar von Syncai ,

Diese Frau, wird dich niemals auslachen oder irgendwem davon erzählen. Ich hatte damals (im Kindergarten) ähnliches mit den Windeln, ist doch halb so wild. Und ich bin mir sicher, sie hat schon ganz andere Dinge von anderen Leuten gehört.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten