Frage von Testdaf20, 183

was ist die Unterschied zwischen Zahnpraxis und Mund-Kiefer-und Gesichtschirurgie in Deutschland?

Ich habe ein Problem mit meinem Weisheitszahn.Ganz gleich wie das Bild zeigt.Das Zahnfleisch blutet jedes Tag und meine Gesicht vergrößert sich.

Ich möchte das Zahnfleisch durch Operation entfernen.

Ich möchte gern wissen, worin die Unterschied zwischen Zahnpraxis und Mund-Kiefer-und Gesichtschirurgie liegt und wo ich gehen soll.

Antwort
von Karl37, 123

Das Bild zeigt einen retinierten Weisheitszahn. Um dir jetzt einen Rat geben zu können, sollte man die gesamte Situation kennen. Wie sieht es mit den übrigen Weisheitszähnen aus?

Einen einzelnen Weisheitszahn zu extrahieren kann auch der erfahrene ZA, bei jüngeren Ärzten katte ich auch Bedenken.

Sind aber alle vier W-Zähne betroffen, dann zum Chirurgen, denn es ist ein größerer Eingriff in einer Sitzung, der dann ich Vollnarkose gemacht wird. Hier fehlt dem normalen ZA die Einrichtung.

Antwort
von mirofan, 120

Hallo.
Eine Zahnarztpraxis macht meist nur die "normalen" Dinge, wie Kontrolle, Bohren und Füllungen und leichtere Eingriffe, wie z.B. Zahnfleisch wegschneiden etc, professionelle Zahnreinigungen etc.

Ein Mund-Kiefer- und Gesichtschirurg beschränkt sich auf die komplizierteren Dinge. Er zieht bzw operiert Zähne raus, führt Wurzelbehandlungen durch, setzt Implantate und so weiter. Außerdem entfernen sie z.B. Warzen aus dem Gesicht.

Natürlich gibt es auch Ausnahmen, also Zahnärzte, die auch Wurzelbehandlungen und Zahnentfernungen durchführen.

Kommentar von mirofan ,

und ich würde erstmal zu deinem Zahnarzt gehen und der entscheidet dann ob er dich weiter überweist

Kommentar von MildeOrange ,

Wurzelbehandlungen gehören zur konservierenden Zahnmedizin, das macht also kein Chirurg.^^

Kommentar von mirofan ,

Doch. Der Kieferchirurg, bei dem ich bin, wenn was gemacht werden muss schon.

Antwort
von Deichgoettin, 91

Bei Mund- und Kieferchirurgen liegt der Schwerpunkt auf dem Wort Chirurgie. MuKi`s haben Medizin und Zahnmedizin studiert und sich auf die Chirurgie spezialisiert.
Für diesen Éingriff mußt Du allerdings nicht zum MuKi, den macht auch jeder niedergelassener Zahnarzt.
Allerdings ist es fraglich, wenn Dein Gesicht schon angeschwollen ist, ob dies z.Zt. möglich ist. Evtl. mußt Du vorab ein Antibiotikum einnehmen, abwarten bis die Entzündung abgeklungen ist und dann kann erst der Eingriff vorgenommen werden. Gute Besserung.

Kommentar von kleinerhelfer97 ,

Bei Weisheitszähnen, die noch unterhalb des Fleisches liegen, geht man zum MKG oder wird vom Zahnarzt dorthin überwiesen. Viele Zahnärzte machen keine Weisheitszahnentfernung, bei denen die Zahnnerven kompliziert verlaufen oder der Weisheitszahn noch nicht zu sehen ist.

Kommentar von Deichgoettin ,

Nett von Dir, daß Du mich aufklärst.
Ich habe auch nicht von einer Entfernung des Zahnes gesprochen, sondern von der Behandlung der dent.diff. und der Entfernung der Schleimhautkapuze und dies kann und wird meist von den niedergelassenen ZÄ durchgeführt.

Antwort
von Deichnixe, 97

Ich würde erstmal zu deinem Zahnarzt gehen, damit er sich das anschaut und er entscheidet dann, ob du zum Chirurgen gehen musst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community