Frage von Lilliombila, 94

Was ist die Unterschied zwischen Mutter und Vater?

Meine Mutter meint, ich werde mal ein gute Vater aber ich weiß nicht ganz was die allgemeinen Unterschiede zwischen Vater und Mutter sind. Könnte ich euch um eine ernste Antwort bitten ? Danke :)

Antwort
von Eselspur, 22

Aus dem Bauch heraus sage ich:
tendenziell: Die Mutter liebt bedingungslos, der Vater gibt die Identität.

Antwort
von Wuestenamazone, 8

Da gibt es nur den Unterschied, dass die Frau das Kind gebärt. Der Vater kann Fläschchen geben, baden, wickeln, spielen und schmusen. Das macht nicht nur die Mutter

Antwort
von habakuk63, 37

Ich kann nur vermuten, was dich zu dieser Fragestellung bringt.

1. deine Eltern haben dich adoptiert und sind beide gleichen Geschlechts?

2. deine Eltern verhalten sich VÖLLIG kongruent und du konntest bis jetzt keinen Unterschied feststellen?

3. du hast keine männliche Bezugsperson, die dir als Beispiel oder Vorbild dienen könnte?

Wenn du wirklich ernsthafte Antworten möchtest, solltest du den Ursprung deiner Frage erklären. Sonst bekommst du nur Häme. 

Kommentar von Lilliombila ,

1,2,3 nein, aber ich bin Transgender und bin mir unsicher ob ich mal eine gute Mutter sein kann, weil mein Mutter meint, dass ich mal ein guter Vater werde, was will ich nicht

Kommentar von habakuk63 ,

ich kenne einen ähnlichen Fall, im Freundeskreis meines Stiefsohns.

Es war ein langer Prozess des Outcommings, der Mensch ist seit Jahren in medizinischer und psychologischer Betreuung und wird jetzt, nach erreichen der Volljährigkeit hormonell behandelt und bald einer operativen Geschlechtsumwandlung unterzogen.

Bevor ich diese Hintergründe kannte habe ich den Menschen schon mit dem Zielgeschlecht wahrgenommen.

Es geht also, ist aber langwierig und schwer. Wenn du es willst, wirst du eine gute Mutter. Du wirst nie einem Kind das leben schenken können, aber damit glaube ich kannst du leben,oder?

Kommentar von Lilliombila ,

ja danke für deine nette Antwort

Antwort
von rotesand, 13

Hallo! 

Ich kann zu dem Thema aus meiner Erfahrung nur das sagen, dass mich mein Opa erzogen hat, der mir Mutter & Vater gleichermaßen ersetzt hat so gut er konnte. Es hat mir an nichts gefehlt, ich hatte durch meinen Opa eine glückliche Kindheit und Jugendzeit. Im Grunde hat bei mir damit ein Mann die Rolle von Mutter und Vater eingenommen. Er konnte es!

Bei Freunden, die bei ihren Eltern aufwuchsen, erlebte ich es unterschiedlich: Mal war der Vater der lockerere Typ & die Mutter streng, mal umgekehrt. Kam ganz auf die Charaktere an!

Hoffe, ich konnte dir helfen ---------> weiterhin alles Gute :)

Antwort
von TheAllisons, 45

Die Mutter ist weiblich und der Vater ist männlich, das ist der wesentlichste Unterschied

Kommentar von Lilliombila ,

also kann theoretisch ein Mann genau so Mutter Rolle einnehmen ?

Kommentar von TheAllisons ,

nein, denn der Mann kann das Kind nicht gebären und an der Brust stillen

Kommentar von Wuestenamazone ,

Ja das kann der Mann. Das Kind kann auch die Flasche bekommen. Gebären kann er es nicht

Antwort
von brido, 52

Bei der Mutter ist es sicher (meistens) beim Vater nicht. 

Kommentar von Lilliombila ,

warum ?

Antwort
von FragaAntworta, 42

Der Unterschied ist rein biologisch. Männer sind anders gebaut als Frauen. Und ein Mann kann, rein biologisch betrachtet, nun mal keine gute "Mutter" sein, und umgekehrt.

Kommentar von Lilliombila ,

wieso ?

Kommentar von Lilliombila ,

wieso nicht ?

Kommentar von FragaAntworta ,

Sagen wir es mal so: Wenn Du eine gute Mutter sein willst, dann sei eine, dass Du Deinem Kind damit ein paar Probleme bereitest muss Dir bewusst sein, und Du solltest das dann auch bei Gelegenheit erklären. Allerdings scheint mir dass es bis dahin noch lange dauern wird.

Antwort
von DodgeRT, 36

bist du n kerl? dann ises ja schonmal nicht möglich, dass du ne gute mutter wirst, oder?

Kommentar von Lilliombila ,

Naja ich bin Transgender und nur gerade ein Kerl, und ich will eine Mutter sein

Kommentar von Segnbora ,

Du kannst keine Mutter sein - niemals. Dazu fehlt dir die Gebärmutter. Ohne Gebärmutter kannst du kein Kind austragen.

Du kannst aber ein Elternteil für das Kind sein, das du später haben wirst (mit den männlichen Geschlechtsorganen gezeugt, über die du verfügst), egal welches Geschlecht du optisch darstellst.

Darüber solltest du dir im Klaren sein.

Alle Kinder, die angeblich von "Männern" geboren wurden, waren ebenfalls Transgender, die noch über weibliche Geschlechtsorgane verfügt haben. Wie das Organ äußerlich aussieht, ist unrelevant. Das wichtigste ist die Gebärmutter. Und die haben nun mal nur Frauen, also können nur Frauen Mütter sein.

Mutter definiere ich in dem Sinn, daß diese das Kind in ihrem Körper heranwachsen lässt und gebiert und auch mit Muttermilch stillen kann (Betonung auf kann, da man ja auch die Flasche geben könnte)

Antwort
von eyrehead2015, 39

Die Gesellschaft geht den Bach runter

Kommentar von Lilliombila ,

warum war das so schlimm ?

Antwort
von Griesuh, 31

Haben die Trolle schon wieder freigang?

Diese Frage kann doch nicht ernst gemeint sein.

Kommentar von Lilliombila ,

es ist ernst gemeint, sry für die Rechtschreibung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten