Was ist die Summenformel von Calciumoxid?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Calciumoxid ist ein Salz. Damit sind die "Moleküle", wenn man sie als solche betrachten will, die Salzkristalle (meistens Kriställchen).

Da Kristalle eine unbestimmte Anzahl an Komponenten haben, gibt es also für kristalline Substanzen, insbesondere Salze, keine "gute" Molekülformel.

Da die Bestandteile von Salzen aber geladen sind, müssen ebenso viele positive wie negative Ladungen vorhanden sein - sonst würden die elektrostatischen Anziehungskräfte (Coulomb-Kräfte) die Salzkristalle zerbrechen und umsortieren.

Deshalb sind bei Salzkristallen die Verhältnisse von Kationen zu Anionen immer gleich.

Deshalb gibt man bei Salzen immer die Verhältnisformel an.

Und Verhältnisformeln kürzt man, soweit man kann.

Die Formel Ca2O2 wäre im Prinzip nicht falsch, aber man kann hier mit 2 kürzen und erhält CaO.

Deshalb ist CaO die "nomenklaturgerechte" Formel von Calciumoxid.

Aber sie ist keine Summenformel, sondern eine Verhältnisformel. Wie oben ausgeführt, ergibt es keinen Sinn, eine Summenformel für Salze anzugeben.

(Bei den meisten anderen Kristallen sind die Verhältnisse der Bestandteile auch immer gleich - einfach weil die Bestandteile auf diese Weise am besten "geschachtelt" werden können. Deshalb kann man hier auch einfache Verhältnisformeln angeben. Es gibt aber auch Ausnahmen - bei Molekülkristallen wie bei Salzen und andersartigen Kristallen -; in der Schule wirst du aber höchstens im Leistungskurs Formeln wie X_1,02 Y_1,98 Z_2 begegnen (die Zeichen nach _ bis zum nächsten Leerzeichen sollen tiefgestellt sein)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

CaO :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung