Frage von jongold1, 49

Was ist die Strafe für Urheberrechtsverletzung wenn ich ein Bukkit Plugin programmiere, aber den Code einfach aus dem Internet nehme und sage es ist meins?

Mein Alter: 11 Jahre

Expertenantwort
von GerdausBerlin, Community-Experte für Urheberrecht, 32

Das ist die Strafe für Menschen ab 14 Jahren:

UrhG § 106 Unerlaubte Verwertung urheberrechtlich geschützter Werke:
"(1) Wer in anderen als den gesetzlich zugelassenen Fällen ohne Einwilligung des Berechtigten ein Werk oder eine Bearbeitung oder Umgestaltung eines Werkes vervielfältigt, verbreitet oder öffentlich wiedergibt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. (2) Der Versuch ist strafbar."

Dafür haften Menschen ab 7 Jahren:

UrhG § 97 Anspruch auf Unterlassung und Schadensersatz:
"(1) Wer das Urheberrecht oder ein anderes nach diesem Gesetz geschütztes Recht widerrechtlich verletzt, kann von dem Verletzten auf Beseitigung der Beeinträchtigung, bei Wiederholungsgefahr auf Unterlassung in Anspruch genommen werden. Der Anspruch auf Unterlassung besteht auch dann, wenn eine Zuwiderhandlung erstmalig droht.

(2) Wer die Handlung vorsätzlich oder fahrlässig vornimmt, ist dem Verletzten zum Ersatz des daraus entstehenden Schadens verpflichtet. (...)"

Der Geschädigte kann also im Extremfall deinen PC vom Gerichtsvollzieher pfänden lassen, und auch deine Bank-Konten - oder er wartet damit, bis du eigenes Gehalt beziehst oder etwas erbst. Und ein Verstoß gegen das Urheberrecht kann teuer werden!

Gruß aus Berlin, Gerd

PS. Ob ein paar Zeilen Code geschützt sind, das ist die nächste Frage. Ein umfangreiches Programm ist aber mit Sicherheit geschützt.

Kommentar von jongold1 ,

Vielen Dank für die Antwort

Noch eine Frage: Kann ich jetzt oder wenn ich 14/18Jahre bin festgenommen werden also eine Freiheitsstrafe bekommen?

Kommentar von GerdausBerlin ,

Ab 14 ja! Schaumama in die Presse:

"Am Nachmittag wurde der 14-Jährige zu einer mehrjährigen Gefängnisstrafe verurteilt. Auf Grund der Schwere der Tat "kam eine Strafaussetzung zur Bewährung nicht in Frage", so Carsten Ohlrogge (41) von der Staatsanwaltschaft Itzehoe. Die genaue Höhe der Strafe wurde nicht bekannt gegeben, sie soll zwischen zwei und fünf Jahren liegen. Der Haftbefehl wurde aufrechterhalten. Der 14-Jährige wurde zurück ins Jugendgefängnis gebracht." http://www.abendblatt.de/region/norddeutschland/article106877116/14-Jaehriger-mu...

Möglich sind aber auch viele andere Formen von Strafen. Üblich ist bei Erst-Tätern eine Strafe auf Bewährung - dann muss man erst in Haft, wenn man nochmal was macht, also wenn man sich nicht "bewährt" hat.

Möglich sind auch Auflagen wie soziale Arbeit. Lese dazu mal https://de.wikipedia.org/wiki/Strafzumessung_%28Deutschland%29#Gesetzliche_Straf...

Gruß aus Berlin, Gerd

Kommentar von jongold1 ,

Aber ich bin ja 11 Jahre, kann ich wenn ich 14 bin noch für diese Tat bestraft werden?

Kommentar von GerdausBerlin ,

Nein. Entscheidend ist das Alter zur Tatzeit: "Personen, die zur Tatzeit jünger als 14 Jahre sind (also „Kinder“ im
Sinne des Gesetzes), können somit nicht bestraft werden. Das Familiengericht kann jedoch außerhalb des Strafverfahrens bestimmte Maßnahmen anordnen." https://de.wikipedia.org/wiki/Strafm%C3%BCndigkeit#Aktuell

Bezahlen muss man aber auch schon mit 11 Jahren für den Schaden, den man angerichtet hat - und für den Anwalt des Geschädigten und für die Gerichtskosten. Und wenn man kein Geld hat und keine wertvollen Gegenstände, kann der Geschädigte noch 30 Jahre lang versuchen, an sein Geld zu kommen - also zum Beispiel an dein erstes Gehalt oder an deine Erbschaft.

Gruß aus Berlin, Gerd

Kommentar von jongold1 ,

Was kann das Familiengericht für Maßnahmen anordnen?

Kommentar von GerdausBerlin ,

Da bin ich kein Fachmann. Ich weiß nur, dass das Familiengericht über das Sorgerecht entscheidet und über das Aufenthaltsbestimmungsrecht. Damit verbunden ist auch die Frage, ob ein Kind in ein Heim kommt.

Gruß aus Berlin, Gerd

Antwort
von enderboyHD, 29

Du wirst - wegen deines Alters - gar keine Strafe kriegen, dafür aber dein Vormund (meist die Eltern)

Antwort
von pilot350, 23

Das nennt man ganz schön kriminelle Energie mit gerade mal 11 Jahren.

Antwort
von floppydisk, 18

da will jemand mit 18 definitiv seine ersten verhandlungen hinter sich gehabt haben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten