Was ist die Reformation?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Etwas reformieren bedeutet immer, dass man etwas erneuert.

"Der Begriff Reformation steht eine Erneuerungsbewegung im Christentum. Angestoßen wurde die Reformation in Deutschland überwiegend von Martin Luther. Stattgefunden hat die Reformation zu Beginn des 16. Jahrhunderts. In einer Situation von gesellschaftlicher und politischer Unzufriedenheit wurde von dem Augustinereremit und Theologieprofessor Martin Luther aus Wittenberg eine neue Diskussion angestoßen, in dem er 95 Thesen am 31. Oktober 1517 an den Erzbischof von Mainz und einige gelehrte Freunde gesandt hat.
Diese Thesen von Martin Luther waren die Grundlage für einen wissenschaftlichen Disput (Streit). Sie wurden mit der Hilfe der gerade neu erfundenen Buchdrucktechnik schnell verbreitet, was jedoch gegen den Willen von Martin Luther geschah. So geschah es, dass eine eigentlich nicht beabsichtigte Diskussion in allen Bevölkerungsschichten einsetzte. Drei der wesentlichen Punkte der Reformation sind 1. dass allein die Schrift die Grundlage des christlichen Glaubens ist, nicht die Tradition und 2. dass allein Christus, nicht die Kirche, Autorität über die Gläubigen hat, sowie 3. dass allein durch die Gnade Gottes der glaubende Mensch errettet wird, nicht durch eigenes Tun. Diese Punkte sind noch heute der gemeinsame Nenner aller protestantischen Kirchen."

http://www.info-magazin.com/?suchbegriff=Reformation

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das selbe Thema haben wir grade in Geschichte abgeschlossen :) 

Also Reformation kann man mit dem Wort Erneuerung erklären Luther hat ja diesen Brief geschrieben der da diese ganzen sachen auch politisch(besonders politisch) weghaben wollte wie zum beispiel dass sie keine Leibeigenen sein sollten...Dann hat sich der Kaiser eingemischt und der und die Kirche haben ihn als vogelfrei erklärt(das ist das höchste)warum mischte sich der Kaiser ein? weil er angst hatte das noch jemand wie Luther kommt und sagt:Ich will niemanden zwischen mir und dem Kaiser wie zum beispiel keine Adeligen.Aber genau so ist es gekommen MÜNTZER  hieß der Mann der unter anderem den dreißig Jährigen Krieg ausgelöst hatte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung