Frage von SlashGNR, 45

Was ist die Problematik von Plastik im Meer (wäre toll wenn mir jemand ein paar Beispiele nennen könnte)?

Antwort
von Fuchssprung, 12

Plastik wird im Meer nicht abgebaut. Es wird immer gesagt, dass es 400 oder 500 Jahre dauern wird, bis es von der Natur abgebaut ist. Aber in Wahrheit ist es so, dass niemand sagen kann ob es nicht doch 10.000 Jahre dauern wird. Durch die Strahlen der Sonne wird das Plastik spröde und es zerbricht in immer kleiner Teile. Wenn es sehr klein ist, hat es eine sehr viel größere Oberfläche als wäre es noch in einem Stück. An dieser Oberfläche lagern sich Giftstoffe aus dem Meer an. Plastik wirkt fast wie ein Magnet und sammelt die giftigen Stoffe auf seiner Oberfläche. Manche Plastikteile sind so klein, dass sie vom Plankton gefressen werden. Plankton wird wiederum von den Fischen gefressen. Im Verdauungstrakt der Fische ist das Plastik einem chemischen Prozess ausgesetzt. Dabei gibt das Plastik seine Giftladung an den Fisch ab. Während das Mikroplastik wieder ausgeschieden wird, verbleibt das Gift im Fisch. Nach dem das Plastik den Fisch durchlaufen hat, beginnt der Kreislauf von vorn. Es sammelt erneut Giftstoffe aus dem Meer, wird erneut vom Plankton gefressen und wieder von einem Fisch...

Größere Plastikteile werden von Seevögeln gefressen. Viele tote Körper von verendeten Vögeln findet man am Strand. Sie haben so viel Plastik gefressen, dass sie keine Nahrung mehr aufnehmen können. So verhungern sie mit vollem Magen. Wenn ihr Körper sich zersetzt, sieht man die Platikteile zwischen ihren Knochen am Strand liegen. Aber es sterben auch viele Vögel auf hoher See und werden niemals von Menschen gefunden. Stattdessen werden sie von Haien oder Robben gefunden. Die fressen die Kadaver und mit ihnen gleich die Ladung der Plastikteile. Niemand weiß, wie viele Robben und Haie dadurch sterben. Es gibt noch keine wissenschaftliche Untersuchung über dieses Thema. Plastik ist nach meiner Meinung einer der gefährlichsten Stoffe auf unserer Erde und wir sollten alles tun, dass es nicht ins Meer gelangt.

Antwort
von Riiox, 33

- Meerestiere könnten es fressen und daran sterben

- Giftige Chemikalien gelangen ins Meer und verseuchen es

Antwort
von derhandkuss, 19

Problematisch ist, dass die meisten Kunststoffe nicht so ohne weiteres biologisch abgebaut werden, das dauert dann (wenn überhaupt möglich) Jahrzehnte oder gar Jahrhunderte.

Antwort
von knox21, 27

Fische und Seevögel verenden an Plastik, das sie fressen, bzw. das von ihrer Beute gefressen wurde.

Antwort
von AliciaCanning, 12

Plastik ist nicht nur im Meer, sondern schon praktisch überall. 

Tiere die es fressen, verhungern mit vollem Magen. 

Fische die auf dem Teller im Restaurant landen (aus dem Meer) und Plastik gefressen haben, werden gegessen und so gelangt das Plastik auch in den Menschen. 

Im Plastik sind Gifte, Teer...............und es gibt kaum Menschen, die genau wissen, welche Gifte und in welchen Mengen in welchem Plastik enthalten sind.

LG, Allie

Antwort
von Wolkenfalke, 17

Tiere verschlucken es und sterben das Gleichgewicht der Nahrungskette läuft aus den Ruder

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten