Frage von jennlolly, 87

was ist die oktettregel in deer chemie?

Antwort
von lamyde, 39

Die Oktettregel besagt, dass jedes Atom danach strebt, in den stabilen Edelgaszustand (8 Außenelektronen) zu gelangen. Das bedeutet, dass alle nicht gebundenen Elektronen eine Bindung eingehen, sodass man am Ende acht Elektronen zählen kann (wobei man dann die Elektronen des amderen Atoms sozusagen einfach dazuzählt).
Man nennt das Ganze auch Edelgaskonfiguration. Es ist ja auch so, dass eigt alle Atome in Molekülen vorliegen, außer eben die Edelgase und zwar genau aus diesem Grund.

Expertenantwort
von musicmaker201, Community-Experte für Chemie, 26

Die Oktettregel besagt, dass Atome der zweiten Periode maximal 8 Äußere Elektronen besitzen können. Sie besitzen damit Edelgaskonfiguration.

Google, 15 Sekunden

Antwort
von Zotttel, 43

Grundlegend die Annahme, dass die Edelgase sehr stabil und unreaktiv sind. Folglich geht es darum die Außenschale mit Elektronen aufzufüllen (8 Außenelektronen = Oktett) oder je nach Hauptgruppe eben Elektronen abzugeben (Na, Ca, ...) um diese Regel zu erfüllen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten