Frage von summergirl2015, 98

Was ist die empfohlene Tagesration an Nassfutter für einen ca.5Kg Hundesenior?

Hi Leute, Also wie bereits in der Frage geschrieben,will ich wissen was die empfohlene Tagesration an Nassfutter für eine Hundeseniorin ist. Wir haben bei der 16 Jahre alten Hündin nun das Problem,dass sie kein Trockenfutter mehr zu fressen scheint,auch wenn die Stückchen noch so soft sind. Sie hat seit dem Welpenalter fast ausschließlich Trockenfutter bekommen soweit ich das mitbekommen habe. Für mich ist das Thema Nassfutter beim Hund also absolutes Neugebiet und ich will natürlich vermeiden,dass sie nu zu wenig bekommt. Könnt ihr mir vielleicht weiterhelfen?

Danke schonmal im voraus und liebe grüße von summergirl2015

Jetzt tierärztlichen Rat holen
Anzeige

Schnelle und persönliche Hilfe für Ihren Hund. Kompetent und vertraulich.

Experten fragen

Antwort
von adventuredog, 53

WOW! 16 Jahre! und das mit Trockenfutterernährung! ein tolles Alter! Glückwunsch und noch eine lange schöne Zeit zusammen!

Was genau meinst du mit NASSfutter?

Dosenfutter? 

dann wähle eine hochwertige Sorte und schau auf der Dose nach Rations-Empfehlungen, aber: die Menge ist meistens etwas zu hoch angesetzt, beobachte den Hund und wiege ihn regelmäßig, dann bist du auf der sicheren Seite.

barfen?

dann lies dir folgende Seite durch und lass dir von einer Fachperson einen Ernährungsplan erstellen. Hundesenioren haben einen anderen Bedarf als junge oder adulte Hunde.

http://www.heiltierarzt.de/hunde-katzen-richtige-ernaehrung/haustiere-barfen-art...

Kommentar von summergirl2015 ,

Ja,nur solangsam merkt man leider das sie alt wird. Ja Dosenfutter,auf jedenfall erstmal bis wir genau wissen was sie braucht und die für sie beste Lösung gefunden haben,aber bis dahin muss sie ja etwas fressen können^^

  Danke für deine Antwort,ich werde mir die Seite durchlesen

Kommentar von adventuredog ,

gerngeschehen. Gutes Dosenfutter ist Rinti Kennerfleisch, Terra Canis, Wolf of Wilderness, Lukullus, Hermanns u.a.. Hier hast du eine Auswahl und dazu gute Beschreibungen der Inhaltsstoffe:

http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundefutter\_nassfutter

(einen Teil Brühe hat man immer beim Dosenfutter, das hat mit der Herstellung zu tun)

Kommentar von Berni74 ,

Einen so alten Hund, der sein Leben lang Fertigfutter bekommen hat, würde ich definitiv nicht auf BARF umstellen. Ich kenne mehrere (mich eingenommen), wo das gründlich schief gegangen ist.

Ich würde der Maus lieber ein gutes Dosenfutter geben.

Kommentar von adventuredog ,

DH! 

das sehe ich genauso @Berni74

Kommentar von summergirl2015 ,

Okay,also würdest du sagen durch ihr Alter und das gewohnte Jahrelange Trockenutter nicht mit dem Barfen anfangen?

Dann lese ich mich mal durch die Futtermarken..^^ Dankeschön :)

Kommentar von adventuredog ,

meinst du mich? 

ich wäre vorsichtig, denn durch eine Ernährungsumstellung auf Rohfutter ändert sich der Stoffwechsel radikal und man weckt womöglich etwas, was man lieber hätte ruhen lassen.

Frisst der Hund denn sonst auch nichts mehr? liegt es an den (fehlenden?) Zähnen? oder woran?

Möglicherweise verweigert sie die Nahrung weil ihr schlecht ist (Übelkeit).

Wurde zB vor kurzem mal ein Geriatrie Check gemacht? Leber- und Nierenwerte werden u.a. dann überprüft.

 

Kommentar von Berni74 ,

Okay,also würdest du sagen durch ihr Alter und das gewohnte Jahrelange Trockenutter nicht mit dem Barfen anfangen?

Nein, würde ich nicht. Dann lieber gutes Dosenfutter.

Antwort
von neununddrei, 21

http://www.futtermedicus.de/wissen-und-beratung/fertigfutter/

Da kannst du je nach Futter die Menge für deinen Hund bestimmen.
Auf den Dosen steht nämlich öfter mehr als gut ist, wollen ja auch verkaufen.

Antwort
von MiraAnui, 55

Das hängt vom jeweiligen futter ab.

Auf der dose steht ein richtwert. Den kannst du nehmen und ggf anpassen

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 35

Du könntest das gewohnte Trockenfutter einweichen, wäre eine Möglichkeit.

Bei einem 5 kg Hund brauchst du ca. 125 g Nassfutter je nach Statur bisschen mehr, oder bisschen weniger.

Hier finde ich die Reinfleischdosen immer ganz toll, weil man dann reinmischen kann was einem selbst gefällt, also Obst, Gemüse.

Kommentar von summergirl2015 ,

Haben wir bis letzte Woche Samstag versucht,sie ist erst dann dranngegangen,wenn sie anscheinend richtigen Hunger hatte.

Antwort
von dogmama, 47

was die empfohlene Tagesration an Nassfutter

das ist auf der Verpackung oder auch auf der Dose angegeben. 

Antwort
von CocoKiki2, 48

probiers doch einfach mal aus wieviel der hund mag. am besten verfütterst du innereien. getreide muß in dem alter nicht mehr sein und wenn doch dann am besten glutenfrei.

Kommentar von adventuredog ,

leider falsch.

Ein Hundesenior benötigt hochwertiges Eiweiss welches vom Körper gut und leicht verarbeitet werden kann und wenig Abfallstoffe verursacht. So etwas ist zB Muskeleiweiss von Fisch, Fleisch oder auch Ei. 

Kommentar von CocoKiki2 ,


Prinzipiell können Hunde mit allen Fleischarten und –sorten gefüttert
werden: Rind, Lamm, Schwein (nur aus aujeskyfreien Ländern), Kaninchen, Ziege, Pferd und jede Art von Geflügel. An Innereien sind Leber (hoher Vitamin- und Mineralstoffgehalt), Herz, Nieren, Milz, Pansen (ungeputzt) Kehlkopf etc. zu empfehlen.
Ein Richtwert für die Mnege sind 2-3 % des eigenen Körpergewichts wobei 80 % Fleisch und 20 % Gemüse optimal sind.

Kommentar von adventuredog ,

Prinzipiell ernährt man so alte Hunde sorgfältig und auf Gesundheitszustand und Bewegungsmöglichkeiten abgestimmt. 

Pauschalangaben nutzen da gar nicht. Hundesenioren haben besondere Bedürfnisse, ausserdem oftmals eingeschränkte Nierenfunktionen und erhöhte Leberwerte. 

Kommentar von CocoKiki2 ,

achso, deswegen empfiehlst du dosenfutter. verstehe.

Kommentar von adventuredog ,

Kindergarten?! ich streite mich nicht mit Kindern ^^

Wenn du korrekt gelesen hättest, wäre dir dieser Satz von mir aufgefallen:

barfen?

dann lies dir folgende Seite durch und lass dir von einer Fachperson einen Ernährungsplan erstellen. 

Reinfleischdosen für sensible Hunde oder Hunde-Senioren sind prinzipiell gesünder, als diesen Hund mit für ihn unverdaulichem und belastendem (weil nie gewohnt u. Innereien schadstoffhaltig sind, Leber u Niere zB sind Entgiftungsorgane) Material zu füttern. 

Kommentar von Berni74 ,

DH Adventuredog. Sehe ich ganz genauso

Kommentar von CocoKiki2 ,

ach komm, mach dein ding und ich mach mein ding aber wissenschaftlich. auf dein niveau habe ich keine lust.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community