Frage von CastorPollox, 43

Was ist die beste Medikamentengruppe, welche das Durchschlafen fördert?

Habe seit Jahren extreme Schlafprobleme. Das Einschlafen funktioniert medikamentös, mithilfe von Mirtazapin (45 - 60 mg), mittlerweile recht gut. Wache jedoch nach 4-6 Stunden, ca. 90% der Nächte, klatschnass geschwitzt aus abstrusen Alpträumen auf. Lucides Träumen (Klarträumen) ist aufgrund des unnatürlichen "Mirtazapin-Schlafes" nicht möglich.

Bitte nur Antworten/Ratschäge, die sich konkret auf Medikamente beziehen. Keine allgemeinen Lebensweisheiten, die man sich auch zuhauf durch Eigenrecherche ergooglen kann. Danke.

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Nashota, 33

Gar keine, weil man durch Medikamente auch süchtig werden kann.

Davon abgesehen wird jeder Mensch mal wach in der Nacht. Komatös schläft keiner bis zum Weckerklingeln.

Kommentar von CastorPollox ,

Die Nachteile nehme Ich wissentlich in Kauf. Es geht eher darum, was das kleinere Übel ist. Bessere Lebensqualität durch besseren Schlaf. Dafür muss man dann eben Abstriche machen.. Das z.B. Benzodiazepene extrem abhängig machen, hab Ich gelesen.

Antwort
von Rosy1974, 16

Melatonintabletten. Das ist ein körpereigenes Hormon, das nicht süchtig macht.

Kommentar von CastorPollox ,

Hab Ich mir schon vor nem Jahr von meiner Psychiaterin als Privatrezept verschreiben lassen.. Hilft wenn dann denn beim Einschlafen. Danke für den Tip. Mir geht es aber ums Durchschlafen, bzw., um das Weiterschlafen nach den Alpträumen.

Kommentar von Rosy1974 ,

Wenn du Alpträume hast, hast du was in deinem Leben erlebt, mit dem du nicht fertig wirst. Du solltest es in einer Psychotherapie verarbeiten. Tabletten helfen hier eher nicht.

M. E. helfen Melantonintabletten auch beim Durchschlafen. Wenn du aber wegen Alpträumen aufwachst, musst du den Grund für die Alpträume verarbeiten. Nur so kommen sie nicht mehr. Wie du sicher wissen wirst, träumen wir nachts das, worüber wir uns tagsüber beschäftigten.

 

Ich hatte das Mitazitantin auch eine Weile genommen und hatte keine Alpträume. Ich bin auch nichts nachts schweißgebadet aufgewacht. Da ich eine Reizblase hatte, musste ich mehrfach nachts raus. Aber ich konnte dann ohne weiteres wieder einschlafen.

Kommentar von CastorPollox ,

Ich danke Dir vielmals für deine ausführliche Antwort! Normalerweise kann Ich mit den Alpträumen umgehen, da Ich Cannabis konsumiere. Habe dann trotzdessen Alpträume, kann danach aber mit dieser "Hilfe" wieder weiterschlafen. Aber, du hast vollkommen Recht. Es führt wohl kein Weg daran vorbei, sich mal professionell mit den Ursachen zu befassen.. Das man in Träumen dass verarbeitet, was man am Tag erlebt hat, trifft bei mir aber nicht zu. Da Ich am Tag nichts erlebe. In den Träumen erlebe Ich bedeutend mehr als im real life. Daher wird da Nacht für Nacht die Vergangenheit verarbeitet.. Als Kind konnte Ich noch Klarträumen, also das lucide Träumen, als Ausweg aus Alpträumen anwenden. Sich im Traum sozusagen kneifen, und realisieren, das es nur ein Traum ist. Ich denke dass das aufgrund von Mirtazapin grundsätzlich nicht möglich ist.

Antwort
von Sansibar007, 20

Mittel gegen Übelkeit wie VOMEX und der gelciehn Wirkstoffgruppe

Antwort
von ThadMiller, 33

Evtl. mal Tetrahydrocannabinol testen.

Kommentar von egalwaskommt ,

genau...bestes natürliches Schlafmittel...

Kommentar von CastorPollox ,

Das hilft definitiv;) Ist aber leider noch nicht legal in der Apotheke erhältlich.

Kommentar von ThadMiller ,

Jetzt mal Spass beiseite. Ich dachte schon das inzwischen ein medizinischer Einsatz möglich ist.

Kommentar von CastorPollox ,

Ja, schon. Ab 2017 gesetzlich. Zurzeit bekommen das nur unter 200 Menschen in Deutschland. Bei Krebs, und Tourette zB.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten