Was ist die beste Lösung gegen Arbeitslosigkeit?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 3 Abstimmungen

Mehr Wachstum!! Leistung, Exportweltmeister weil wir leben über unseren Verhältnissen 33%
Vollzeitverbot(max. Arbeitszeit von 4-5 h/tag -> Arbeitsteilung erzwungen) 33%
Bedingungsloses Grundeinkommen(Arbeitslosigkeit nicht mehr schlimm) 33%
Kinder Ans einkommen koppeln(1 Kind/1000€/monat, damit arbeitslose sich nicht vermehren) 0%
Sachwerte Zerstören(damit arbeit am Neubauen entsteht, zb abwrackprämie, krieg) 0%
Ausländer Raus(Weil nehmen arbeit weg) 0%
Maschinen Zerstören(weil nehmen Arbeit weg) 0%

6 Antworten

Vollzeitverbot(max. Arbeitszeit von 4-5 h/tag -> Arbeitsteilung erzwungen)

Die einzigen sinnvollen Alternativen aus deiner Auswahl sind das bedingungslose Grundeinkommen und das Vollzeitverbot. Da gibts aber bei beiden Varianten das gleiche Problem. Die können nicht bezahlt werden. Wenn jeder bedingungslos z.B. 1000€ kriegen würde, müsste das aus der Staatskasse gezahlt werden, also andere Leute müssten für die nicht arbeitenden zusätzlich arbeiten (ist ja jetzt auch schon in abgeschwächter Form so, mit Arbeitslosengeld). Bei dem Vollzeitverbot würden sich zwei Leute einen Arbeitsplatz teilen, das heißt es würde mehr Leute geben, die arbeiten, aber dafür müsste das Gehalt auch auf die arbeitenden Leute aufgeteilt werden, heißt: jeder würde nur die Hälfte kriegen, was auch wieder zu wenig ist.

Ich denke mal, wenn irgendwann künstliche Intelligenzen entwickelt werden, die über die menschliche Intelligenz hinausgehen, wird es sowieso eine Art bedingungsloses Grundeinkommen geben, weil es einfach fast keine Jobs mehr geben wird und weil die Menschen, die noch einen Job haben, nach und nach nicht mehr mit den Computern mithalten können. Wir werden wahrscheinlich irgendwann wie Haustiere von Computern gehalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von josessos
22.11.2016, 14:14

Die einzigen sinnvollen alternativen. genau drauf wollte ich hinaus und zum nachdenken anregen. So gesehen arbeiten aber maschinen für die die nicht arbeiten. bzw, für alle weil man bekommt das Grundeinkommen ja auch ohne bedarf. deshalb könnte es sein dass sich dann eine arbeitsteilung automatisch einstellt. jedenfalls ist die lösung eine kombination aus beidem.

0

Keine Sozialleistungen an arbeitsfähige Menschen unter 50 Jahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von josessos
22.11.2016, 15:31

das ergebnis wäre erhöhte kriminalität... hm ok wenn man das alles durch das grundeinkommen ersetzt ok.

0

Arbeit suchen wäre ein Anfang

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von josessos
22.11.2016, 14:01

darum geht es hier nicht, das ist eine umfrage

0
Bedingungsloses Grundeinkommen(Arbeitslosigkeit nicht mehr schlimm)

Bei diesen Auswahlmöglichkeiten würde ich sagen das Grundeinkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von josessos
22.11.2016, 14:14

was wäre denn besser?

0

Alles Schwachsinn!

Gruß und Kuss!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von josessos
22.11.2016, 14:03

bist du dumm oder was?

0