Was ist die beste Hilfe bei Depressionen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hermann Hesse
Stufen
Wie jede Blüte welkt und jede Jugend
Dem Alter weicht, blüht jede Lebensstufe,
Blüht jede Weisheit auch und jede Tugend
Zu ihrer Zeit und darf nicht ewig dauern.
Es muß das Herz bei jedem Lebensrufe
Bereit zum Abschied sein und Neubeginne,
Um sich in Tapferkeit und ohne Trauern
In andre, neue Bindungen zu geben.
Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
Der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.
Wir sollen heiter Raum um Raum durchschreiten,
An keinem wie an einer Heimat hängen,
Der Weltgeist will nicht fesseln uns und engen,
Er will uns Stuf' um Stufe heben, weiten.
Kaum sind wir heimisch einem Lebenskreise
Und traulich eingewohnt, so droht Erschlaffen,
Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise,
Mag lähmender Gewöhnung sich entraffen.
Es wird vielleicht auch noch die Todesstunde
Uns neuen Räumen jung entgegen senden,
Des Lebens Ruf an uns wird niemals enden...
Wohlan denn, Herz, nimm Abschied und gesunde!

fachärztliche behandlung: psychologe / psychiater

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von musenkumpel
06.03.2016, 07:07

;) ;P bist ja auch wieder hier :D

0

Hallo! Ist es sehr schlimm der Facharzt. Sonst Aufgaben mit denen man sich selbst oder anderen Menschen oder Tieren helfen kann. 

Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelmusfreak
06.03.2016, 04:21

Ich bin mir nicht sicher ob es sehr schlimm ist weil nicht ich sondern mein Freund die Depressionen alle paar Wochen hat. Dann erkennt er sich selbst im Spiegel nicht mehr und zweifelt an allem und jedem. Dadurch schiebt er dann diejenigen von sich weg die er liebt.

1

Arzt aufsuchen ist das allerbeste. Führt bei einer Depression kein Weg dran vorbei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Falls du dich alle paar Wochen von ihm zurückgestoßen fühlst, dann ist das eigentlich nicht sein Problem. Es ist deine Aufgabe, mit deinen Gefühlen des Zurückgewiesenwerdens umzugehen...

Was deinen Freund betrifft: ich würde nicht gegen seine (vermeintliche) Depression vorgehen, als gäbe es da etwas zu bekämpfen. Er sollte von sich aus das Bedürfnis haben, sich evtl. professionelle Hilfe zu holen - nicht weil seine Umgebung ihn dazu drängt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Moin Moin,


er sollte unbedingt abklären lassen inwieweit er eine Schilddrüsenunterfunktion hat.


Auch kann der in der Apotheke Life900 kaufen. Das hilft bei leichten bis mittelschweren Depressionen.


Wenn die nicht anschlagen dann soll er viel laufen gehen, viel in der Sonne sitzen und die Klopftechnik mal versuchen.....sieht albern aus aber beruhigt das gesamte Nervenkostüm.

 Ein Psychiater ist nicht immer von nöten. Sonst eher die letzte Option,finde ich. :).


Also, Schilddrüse und Körperliches abklären lassen , dazu laufen und viel Sonne und dann einen Psychiater,wenn sich nichts bessert.

:)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

lass doch erst mal abklären, ob es wirklich Depressionen sind. Die Symptome sind ja bei Depressionen, Angststörung, Burn-Out etc. sehr ähnlich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelmusfreak
06.03.2016, 04:18

Ist meine Erklärung mit den Depressionen unter meiner Frage sichtbar oder nicht? 

0

Was möchtest Du wissen?