Frage von Jennoshkaa123, 22

Was ist die bessere Option für mich?

Hey, zurzeit ist es so ( seit knapp 4-5 Wochen ) das es mir nicht gut. Privat ist einiges bei mir los und ich fühle mich einfach nicht gut. Nun belastet mich die Schule auch noch ( 11. Klasse )

Das Problem an der Sache ist, dass ich nicht weiß, wie es weiter gehen soll. Ich bin an einen Punkt angelangt, wo ich keinen mehr etwas von meinen Problemen erzählen möchte etc.

Ich bin seit kurzen wieder getrennt von meinen Freund und habe das irgendwie noch nicht wirklich verarbeitet.

Ich versuche mir mit " Hilfsmitteln" zu helfen, für 2 Stunden am Tag mal etwas vergessen, mit etwas grünes - ich denke ihr wisst was ich meine.

Das ist nun aber auch keine gute Lösung!

Ich weiß nun nicht, ob sich ein Psychologen Besuch lohnt ( ich hatte schon über mehreren Jahren einen ) , oder ob das nur eine Phase ist, die Vorrübergeht.

Dazu, weiß ich nicht ob ich weiter mit der Schule machen sollte oder nicht. Mich nervt Schule einfach, immer so viel Stress und ich glaube damit komme ich nicht klar. Ich glaube auch, dass meine Leistungen einfach nicht mehr so gut sind wie vorher, jedoch weiß ich nicht ob sich das mit den Profilen in der 12 legt.

Ich würde gerne etwas mit Psychologie machen, Pädagogik etc. da frage ich mich halt immer, in sämtlichen Unterrichtsstunden " Brauchst du das wirklich, um Menschen zu helfen?"

Was ist eure Meinung? Sollte ich versuchen Abitur zu machen? Sollte ich zum Arzt?

ich bin einfach ratlos.

Danke fürs lesen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von wisssensdurst, 15

Also meiner Meinung nach wird die 12. Klasse besser. Ich war teilweise auch verzweifelt, zu mir meinten dann die Lehrer "Mut zu Lücke". Dann kann man nicht alles, aber das was man kann wenigstens richtig... vielleicht lenkt dich konsequentes Lernen auch von deinem Liebeskummer ab.

Und ich würde statt Drogen vielleicht Sport machen, Laufen gehen, Skaten, oder Schwimmen.. das entspannt und schadet nicht und lenkt dich ab von deinem Liebeskummer.

Wenn du Psychologie machen willst, solltest du das Abi machen. Du kannst ja nach der Schule ein Auslandsjahr planen als Gegensatz zum Lernen, vielleicht motiviert dich das. Ich denk, die 2 Jahre Stress werden sich lohnen und dich stärker und effizienter machen.

Ich wünsche dir ganz viel Glück, und gib nicht auf!

Kommentar von Jennoshkaa123 ,

Das ist es ja, ich würde gerne lernen! Aber habe keinen klaren Kopf dafür, direkt wird mir alles zu viel, weil mir noch 100 andere dinge durch den Kopf schwirren, aber ich denke, dafür finde ich schon eine Lösung.

Sport mache ich schon seit mehreren Jahren, aber gut, dass ist ein anderes Thema.

Ich hoffe es. Wahrscheinlich sollte ich es einfach durchziehen.

Vielen dank!

Kommentar von wisssensdurst ,

Dass einem Sachen durch den Kopf schwirren, das kenne ich. 

Mir hilft, alles aufzuschreiben, über alles nacheinander nachzudenken (und mir zu sagen, dass es ja gar nicht soo kompliziert ist) und dann bewusst versuchen damit aufzuhören und dann zu Lernen.

Antwort
von Akka2323, 22

Mach die Schule weiter und hör auf zu kiffen. Wenn Dich jeder Liebeskummer so aus der Bahn wirft, wirst Du nie eine Hilfe für anderer Leute Probleme sein oder willst Du ihnen empfehlen zu kiffen?

Kommentar von Jennoshkaa123 ,

Einfacher gesagt als getan. Es ist mein erster Liebeskummer, ich denke, ich habe recht dazu aus der Bahn geworfen zu sein. Deine Antwort hat mir dennoch nicht weiter geholfen, aber danke trotzdem.

Kommentar von Akka2323 ,

Du wirst noch öfter Liebeskummer haben. Das ist normal und passiert jedem.

Kommentar von Jennoshkaa123 ,

Es geht mir trotz allem nicht nur um den Liebeskummer.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten