Frage von Lisamaria13599, 17

was ist die aussage bzw die bedeutung der wirtschaftlichkeit für das unternehmen?

Antwort
von henzy71, 12

Das heisst, dass die Mühen, die das Unternehmen auf sich nimmt, also die Mühen, die der Geschäftsführer auf sich nimmt, auch lohnend sein müssen. Das Unternehmen hat ja auch Kosten (Strom, Heizung, Personal usw.), da muss nach Abzug aller Kosten noch ein Plus stehen. Die Kosten werden abgezogen von den Einnahmen. Von dem was übrig bleibt bei der Rechnung Einnahmen - Kosten müssen (wohl oder übel) Steuern gezahlt werden. Was dann noch übrig bleibt, ist der Gewinn des Unternehmens. Jetzt hast du deine eigene Firma. Von den Einnahmen bleiben dir, wenn du deine Unkosten und Steuern abgezogen hast, z.B. im monat 1500 euro. Die musst du dann aber zum Teil wieder ins Unternehmen stecken als Rücklage für wenn es mal nicht so gut läuft, also sagen wir du zahlst dir selber ein Gehalt von 1000 euro Netto. Dafür hast du aber, was weiss ich, in der Woche nicht 40 sondern 80 Stunden gearbeitet. Bist aber selbständig. Wirtschaftlich wäre es nicht sinnvoll, wenn du als Arbeitnehmer, mit 40 Stunden arbeit, 2000 euro netto haben könntest.

Dann wäre die Selbständigkeit zwar Wirschaftlich nicht unbeding sinnvoll, aber es wäre machbar.

Echt problematisch wird es, wenn du arbeitest wie ein Tier, mit 80 Stunden pro Woche und mehr und du trotzdem mehr Unkosten als Einnahmen hast. Dann ist dein Unternehmen schlicht und ergreifend unwirtschaftlich.

Gruß

Henzy

Antwort
von Welling, 4

Du misst die Wirtschaftlichkeit, indem du Erträge durch Aufwendungen dividierst. Wenn die Kennzahl > 1 ist, sind die Erträge größer als die Aufwendungen. Und je größer diese Kennzahl ist, desto wirtschaftlicher arbeitet ein Betrieb.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten