Frage von tapastao4, 298

Was ist die Absicht der IS?

Warum versuchen die ihren Glauben so radikal zu verbreiten und Leute einzuschüchtern?

Antwort
von OsmanicEmpire, 146

Die haben keine Absicht die möchten lediglich töten.

Das sin Quarisch sie denken wenn sie töten kommen Sie Allah Subhana waataala näher
Aber das stimmt nicht.

Möge Allah uns Rechtleiten.

Antwort
von TUrabbIT, 298

Es geht um Macht, Geld und Einfluss. Terror verängstigt gleichzeitig die Feinde und ist super Werbung für neue Kämpfer.

Antwort
von Jogi57L, 192

Die Absicht ist dass sie einen islamischen Staat haben wollen.

Sie fühlen und ihre Familien und ihr Volk dadurch angegriffen, dass es den Westen überhaupt gibt, und durch die Medien Inhalte transportiert werden, die (islam) schädlich sind... und "Gläubige" negativ beeinflussen könnten.

Weil sie sich angegriffen fühlen,  können sie sich auf den Koran berufen, wie z.B.:

Sure 2, Vers 193: Und kämpft gegen sie, bis niemand (mehr) versucht, (Gläubige zum Abfall vom Islam) zu verführen, und bis nur noch Gott verehrt wird! Wenn sie jedoch (mit ihrem gottlosen Treiben) aufhören (und sich bekehren),darf es keine Übertretung geben (d.h. dann sind alle weiteren Übergriffe untersagt), es sei denn gegen die Frevler.

Kommentar von Jogi57L ,

edit: "sie fühlen sich"

Antwort
von quagfeng, 247

Einfach guck, es steht in der 8.Sure vom Koran:
12 (Damals) als dein Herr den Engeln eingab: Ich bin mit euch. Festigt diejenigen, die gläubig sind! Ich werde denjenigen, die ungläubig sind, Schrecken einjagen. Haut (ihnen mit dem Schwert) auf den Nacken und schlagt zu auf jeden Finger (banaan) von ihnen! 
Sieh:http://www.koransuren.de/koran/sure8.html
Am besten kann jemand beweisen, dass es falsch übersetzt wird.

Kommentar von YuyuKnows ,

Wow, du kannst Arabisch und hast diese Sure super interpretiert?

Welche, von den Millionen an Übersetzungsmöglichkeiten hast du gewählt? Die, welche zu deiner Hetze am besten passt? Wow, du bist so intelligent.

Erzähl mir mehr vom Islam!

*Sarkasmus aus*

Kommentar von quagfeng ,

Nur eine Frage: kannst du mir sagen, wie viele Muslime in der Welt Arabisch NICHT kennen? :)

Antwort
von Harvix, 180

Um Panik zu verbreiten. Kollektive Panik.

Panik ist nicht kontrollierbar. Weder von dir, von mir, von deinen besten Freunden, Gesetzeshütern und noch vom Staat. 

Die Menschen sollen dadurch beeinflusst werden. Sie sollen Angst haben.

Denn wenn wir Bürger Angst haben, uns irgendwann nicht mehr trauen rauszugehen oder was auch immer, hat der Staat nicht die Kontrolle über uns - sondern die Terroristen, durch aktive und psychologischer Kriegsführung.

Antwort
von Gegengift, 296

Die Absicht aller Bürgerkriegsparteien in Syrien ist die Erstreitung von Einfluss.

Es gibt dutzende Gruppierungen, Länder etc. die daran beteiligt sind. Wobei man grob unterteilen kann in regierungsnahe Truppen, oppositionelle und islamistische Gruppen, die Nusra-Front, den IS und kurdische Gruppen.

Unterstützt werden diese Parteien ganz unterschiedlich von den USA, Frankreich, Russland, Israel, Türkei, Katar, Nordkorea und Gruppierungen wie der Hibollah, Amal-Miliz, Dschunud asch-Scham, Sutoro. Außerdem gibt es eine beträchtliche Anzahl ausländischer Söldner, die in Syrien auf den unterschiedlichen Seiten kämpfen. Dazu kommen Rebellen, die im Ausland ausgebildet wurden.

Antwort
von MillionGamer, 99

Das sind keine Moslems. Im Koran (im heiligen Buch des Islams) steht, dass man niemanden töten soll. Also missbrauchen sie den Names des Islams.

Die IS wird von den Amerikanern mit Waffen und ähnlichem gefüttert, das heißt, sie machen den Ruf des Islams nur schlecht.

Das was sie machen, hat rein gar nichts mit dem Islam zu tun. Sie wollen nur, dass man den Islam schlecht findet.

Kommentar von RoyalWarrior ,

Das ist allerdings eine ziemlich einseitige Formulierung ...

Ich bezweifle, dass der IS in erster Linie den Ruf des Islam schlecht machen möchte. Dass der IS von den USA unterstützt wird ist zwar möglich, aber auch hier liegen bzw. lagen die Motivationen sicher nicht darin, den Islam in irgendeiner Weise zu diskreditieren. :)

Kommentar von quagfeng ,

Können Sie aber das erklären, warum steht im 8.Sure vom Koran:
12 (Damals) als dein Herr den Engeln eingab: Ich bin mit euch. Festigt diejenigen, die gläubig sind! Ich werde denjenigen, die ungläubig sind, Schrecken einjagen. Haut (ihnen mit dem Schwert) auf den Nacken und schlagt zu auf jeden Finger (banaan) von ihnen!
Sieh:http://www.koransuren.de/koran/sure8.html

Kommentar von Gegengift ,

Die IS wird von den Amerikanern mit Waffen und ähnlichem gefüttert

Ähm nö. Gegen den IS kämpfen eigentlich fast alle anderen Parteien, wenn sie sich nicht gerade gegenseitig bekämpfen. Die Amerikaner fliegen Luftangriffe gegen den IS, während andere Milizengruppen verschont oder unterstützt werden, wie die Islamische Front.

Wenn du also solche Behauptungen aufstellst, bitte auch Belege und Quellen mit anhängen.

Kommentar von Agentpony ,

Im Koran (im heiligen Buch des Islams) steht, dass man niemanden töten soll.

Nur steht eben das nicht im Koran.

Aus dem Koran lässt sich höchstens ableiten, daß man vor allem keine Muslime, nach Möglichkeit keine Unschuldigen töten soll. Dies wird von Muslimen hier und anderswo gebetsmühlenartig wiederholt. Gleichzeitig enthält der Koran eine Myriade Passagen, nach denen es quasi unmöglich ist, als Nichtmuslim wirklich unschuldig zu sein. Komischerweise erwähnt das dann keiner mehr.

So beisst sich die Katze selbst in den Schwanz.

Kommentar von Gegengift ,

Solche Vorgänge dem Koran zuzuschreiben ist nun wirklich noch absurder. Bei allen fundamentalistischen Religionen (Judentum, Christentum, Islam) wird das Fundament von der Kultur ausgelegt.

Kommentar von quagfeng ,

Ganz im Gegenteil, wenn im HEILIGEN Buch einer Religion sowas steht, ist aber sehr logisch zu glauben, dass manche Gläubige etwas böses (in unserer Ansicht) tun wollen und sich dafür gut fühlen werden. 

Antwort
von Dahika, 230

Der Islam ist - wie früher das Christentum - eine Bekehrungsreligion. Und wer sich im Recht und im Besitz der Wahrheit wähnt, für den sind andere Menschen eben Ketzer oder Ungläubige, die man notfalls mit Gewalt bekehren muss.

Antwort
von tuedelbuex, 246

Es geht nicht um Glauben.....es geht ausschließlich um Macht.

Antwort
von dirksowieso, 14

Es geht dabei vor allem um Macht.

Bisher waren es nur einfache Leute die selber lange vor der Obrigkeit kuschten dann immer mehr aufbegehrten und irgendwann sahen das andere ähnlich oder ganauso dachten wie sie und ihnen seither folgen.

Jetzt ist das erklärte Ziel einen Gottestaat zu gründen d. h. nicht unebdingt in einem Land wie Syrien, sondern ein Staat übergreifend auf andere Staaten so das am Ende Länder wie Ägypten, Lybien usw. zu einem Staat werden.

Syrien ist sozuagen nur ein zufälliger Aspekt, weil da leider fatale Bedingungen für das Volk herrschen und diese Bedingungen leider ebenso viele Fanatiker heraufbeschwörte die glauben das die Menschen in Sünde leben und deshalb so viel Ungerechtigekit geschieht.

Und die einzige Rettung (nach deren Meinung) ist die, diese Sünder zu vernichten und wieder und auch einzig, nach den Regeln des Koran zu leben. Sie werben ja auch damit.

Wie gesagt es geht nicht nur um Syrien sondern darum alle arabischen Länder zu vereinnahmen und einen einzigen Gottestaat zu gründen. Und sobald Syrien eingenomemn werden würde, würde die IS ihren Terror auf die Nachbarstaaten ausweiten ganz egal ob dieser Kampf Jahre dauern würde.

Antwort
von Emma60, 174


"Was ist die Absicht der IS?"

Sie möchten in der Hölle schmoren?

Antwort
von BOZZZZ, 174

Ihre Absicht ist es, einen islamischen Staat zu gründen, wo alles genau nach ihren Vorstellungen abläuft. Wer anders als sie betet, wird getötet. Wer gegen sie kämpft (z.B. auch Frankreich) wird ebenfalls getötet. Solche Anschläge wie gestern sollen wahrscheinlich Warnungen sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community