Frage von Stefanp27, 21

Was ist der Zusammenhang zwischen privater Altersvorsorge und der Krankenkasse?

Hallo liebe Community, meine Eltern klären gerade abschließend ihre Unterlagen für private Krankenversicherung, hinsichlich einer einmaligen Kapitalzahlung. Eine Nachbarin erzählte ihnen, dass Sie das gleiche Schreiben (bezüglich Kapitalzahlung) auch an die Krankenkasse schicken müssen. Aber warum ist das wichtig und hat sie recht? Danke für eure Antworten!

Antwort
von Dickie59, 8

Hallo,

die Frage die du erläutern musst ist die Form der Kapitalauszahlung. Ist diese aus einer betrieblichen Altersvorsorge?  Dann wäre zu klären, ob deine Eltern während der gesamten Zeit der betrieblichen Altersvorsorge privat krankenversichert waren.

Waren sie es, sind keine Krankenversicherungsbeiträge zu leisten, waren sie zeitweise gesetzlich versichert, müssen sie für diesen Zeitraum Krankenversicherungsbeiträge leisten.

Bei genaueren Informationen kann man dir besser helfen.

beste grüße

Dickie59

Kommentar von Stefanp27 ,

Ja, sie waren während der gesamten Zeit gesetzlich krankenversichert und möchten mit Beginn der Rente eine Kapitalauszahlung dieser privaten Rentenversicherung erwirken. Wie du ja schon oben geschrieben hast, werden dann wohl KV-Beiträge fällig. 

Kommentar von Dickie59 ,

In der Regel erfragt der Versicherer die gesetzliche Krankenversicherung, da er Verpflichtet ist die GKV zu informieren. Dann wird sich die GKV bei deinen Eltern melden, ich empfehle deinen Eltern die KV Beiträge NICHT in einer Einmalsumme zu zahlen, sondern monatlich 10 Jahre lang zu bezahlen. Das gilt für Verträge, welche nach 40 b EStG vor 2004 abgeschlossen worden sind. Davon ist auszugehen.

Antwort
von kevin1905, 15

Für privat Krankenversicherte gibt es da keinen Zusammenhang.

Wer im Alter gesetzlich versichert ist muss ggf. KV-Beiträge leisten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten