Was ist der wichtigste Grund, wenn sie es tun, das Frauen Männer verlassen und kann man gegen den vorbeugen, als ob es ihn nicht gibt?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich denke, der häufigste Grund auf beiden Seiten ist, wenn die- oder derjenige sich in einen anderen verliebt hat, meist im Zusammenhang mit einer vorangegangenen Entliebung zum Partner. Was zuerst da war, kann man oft schlecht beurteilen, also ob man sich durch jemand anderes entliebt hat oder ob man sich entliebt hat und dadurch offener für andere wurde.

Ob man überhaupt dagegen vorbeugen sollte? Schwer zu sagen, denn immer wenn man jemanden die Ketten anlegt, muss man sich fragen, ob man selbst in der gleichen Situation die Ketten angelegt bekommen möchte. 

Mir fällt es schwer, da eine Grenze zu definieren, welche Form von Bindungsstrategien legitim sind und wo es zu einem fiesen, die Freiheit einschränkenden Psychotrick wird.

Für mich steht fest: Die Anwendung von irgendwelchen Psychotricks kann nicht langfristig einen Partner bei einem halten. Psychotricks bewirken, dass jemand sich nicht natürlich verhält, wie er es von alleine tun würde, sondern dass derjenige sich so verhält, wie man es selber gerne möchte.

Wenn du ihr Blumen schenkst (nur als Beispiel), dann kommt es nicht auf die Geste an, nicht darauf, wie teuer sie waren, auch nicht, was sie denkt, weshalb du sie ihr schenkst, sondern es kommt auf deine Intention an.

Werbung - Zwang - Beeinflussung - Bedrängung - Verführung
Das alles liegt eng beieinander.

Ich finde, ein guter Anhaltspunkt in Streitfragen mit dem Gewissen ist immer, was man an sich selbst für Maßnahmen akzeptieren würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man muss in der Wahrnehmung des Mannes unterscheiden:

  1. Zum einen gibt es den emotionalen Besitzanspruch, verbunden mit der Vorstellung eigener rechtfertigender Größe, die als Grundlage für die eigene Ehre angesehen wird. Wenn die Frau den Mann verlässt, fühlt sich der Mann in seiner Beherrschungssituation, in seiner sozialen Stellung und damit in seiner (Selbst-Schätzung) gemindert. In vielen rückständischen Kulturen kommt der Mann daher mit der Eigenständigkeit der Frau nicht klar, weil er sich unkritisch und dumpf als etwas Höheres, Leitendes, Besseres definiert und irgendwann von der Realität eingeholt wird.
  2. Zum anderen gibt es rationale Aspekte in der Selbstwahrnehmung des Mannes: Wenn die Frau den Mann verlässt, kann die Frau zu dem Ergebnis gekommen sein, dass der Mann nicht mehr für sie gut genug ist, entweder weil sie einen ihr günstigeren gefunden hat oder weil der Mann Fehler begangen hat. Im ersteren Fall muss sich der Mann keine Vorwürfe machen, wenn die Frau weiterzieht, ist es nicht sein Fehler. Hat er aber sich zuvor unmöglich verhalten und geht die Frau deswegen, muss er sich an die eigene Nase fassen.

--> Demnach muss der Mann sich in solchen Fällen von den Emotionen zu lösen wissen und rational durchleuchten und analysieren, woher die Trennung stammt. Liegen die Gründe nicht beim Mann, gibt es nicht notwendig Änderungsbedarf bei ihm, hat er Fehler gemacht, muss er sich bessern.

--> Dasselbe gilt auch, wenn der Mann die Frau verlässt, z.B. was z.B. bei Fussballern und Politiker vorgekommen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde deine frage sehr einseitig formuliert .

Wenn eine Frau den mann verlässt , dann kratzt das sehr an seinem Selbstbewusstsein . Das muss doch nicht sein.

Und wenn ein Mann eine Frau verlässt , ist das dann in Ordnung für dich? So kommt es gerade echt rüber. Es ist immer schlimm wenn man verlassen wird , egal ob man Frau oder Mann ist . Und vorbeugen kann man da nie zu 100% . Man kann nur viel reden und hoffen das es dadurch vermieden wird, das man Probleme zu sehr in sich rein frisst . Neu verlieben kann man sich aber immer und dagegen kann man nicht wirklich was tun .

Und btw... auch Frauen kratzt es am Selbstbewusstsein , wenn sie verlassen wird ..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum sollte ER sich wie ein Verlierer vorkommen? Frauen wurden und werden doch auch von diesen "Helden" verlassen. Es ist wie es ist, wenn es nicht passt trennt man sich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus meinem Bekanntenkreis und aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass heutzutage eher Frauen mit Männern Schluss machen, als andersherum. Frauen sind heutzutage selbständig und sehr selbstbewusst und meistens deshalb lieber alleine, als Kompromisse mit einem Mann eingehen zu müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was der wichtigste Grund ist, kann ich Dir nicht sagen. Dazu kenne ich keine aussagekräftigen statistischen Erhebungen. Allerdings geht es den meisten Frauen nicht weniger schlecht als den Männern, wenn sie verlassen werden.

Der Aspekt, ein "Looser" zu sein, gehört vielleicht eher zur männlichen Seite, weil Männer  es oft auf die schiefe Ebene ihres "Wertes" bringen, ob sie mit einer Partnerin zusammen sind oder nicht. Eine Frau ist in heutiger Sichtweise eine Partnerin und keine Siegestrophäe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Centario
23.05.2016, 09:01

"Siegestrophäe" ist doch etwas weit gegriffen, aber ein Mann kann denken alles getan zu haben für seine Familie und dann ist sie doch weg.

1

Der wichtigste Grund ist die Freiheit der Frau, den Mann verlassen zu können.

Um dem vorzubeugen musst Du lediglich Frauen das Recht absprechen, frei sein zu dürfen.

Aber was hat man(n) davon, eine Frau bei sich zu haben, die lieber woanders wäre? o.O

warehouse14

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du fragst hier wie sehr das am Selbstbewußtsein eines Mannes kratzt, wenn die Frau den Mann verläßt.

Kein Wort kommt aber, wie es den Frauen ergeht, wenn der Mann sie verläßt.

Ist esweniger schlimm, wenn der Mann geht, als wenn die Frau den Mann verläßt.

Die Gründe hierfür können bei beiden sehr vielfältig sein. Eine Regel dafürgibt es nicht-

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fremdgehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Denke es sind folgende Punkte:

1. Die Luft ist raus, keine Gefühle mehr.

2. Streit.

3. Er hat sie betrogen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung