Frage von DBKai, 75

Was ist "der Weg der zur Vernichtung führt"?

In der Bibel ist die Rede von dem Weg der zum Leben führt und von dem, der zur Vernichtung führt.

Wie könnte der Weg, der zur Vernichtung führt aussehen? Kann man sich dann nicht mehr befreien?

Und wie könnte der Weg, der zum Leben führt aussehen? Welcher Weg kann eine Zukunft haben und welcher Weg nicht?

Antwort
von Ente222, 14

"Breit und geräumig ist der Weg, der zur Vernichtung führt, und viele sind es, die darauf gehen. Eng und beschwerlich ist der Weg, der zum leben führt und wenige sind es, die ihn finden." Jesu eigene Worte.... Matth. 7:14

Jesus Christus nachzufolgen ist in dieser Welt beschwerlich. Man muß einen hohen Anspruch im Hinblick auf Nächstenliebe, sittlichem Verhalten und vieles andere mehr, erfüllen. Das wollen die wenigsten auf sich nehmen, da sie lieber ihrem Eigennutz und Geltungsbedürfnis fröhnen wollen. 

Der Weg des Lebens, Gottes Erfordernisse zu erfüllen, ist zwar anstrengend, aber sehr erfüllend und das Leben erhält auf einmal Sinn und Inhalt.

Menschen, die den Schöpfer dankbar anerkennen und seine Anleitung akzeptieren, sind tauglich für das Reich Gottes, das gerechte neue System. Sie werden den Frieden nicht stören, wie es leider diejenigen tun, die uneinsichtig weiterhin eigensinnig in erster LInie auf ihren persönlichen Vorteil bedacht sind.

Die Gegner Gottes werden daher nicht mehr existieren, so, wie vor ihrer Geburt. Auf diese Weise sorg Gott JHWH dafür, daß aufrichtige, ehrliche Menschen ewig in Glück, Frieden und Wohlergehen auf der Erde leben können.

Eigentlich logisch, oder?

Kommentar von Philipp59 ,

Sehr schön und verständlich erklärt! DH!

Antwort
von elenore, 20

Ich antworte mal ganz "optimal" = Der Weg, der zu Vernichtung führt ist immer der Mensch selber, mit seinem Machtanspruch, dem Neid und seinen negativen Gedanken und Handlungen!!!!

Antwort
von MrMiles, 29

In beiden Fällen wären Nachhaltigkeit und Umweltschutz, Eindämmung von CO² und das Schützen der Atmosphäre die Knackpunkte.

Leider behandelt die Bibel das Thema Umweltschutz nicht in der Form, wie es heute angemessen wäre. War wohl damals noch kein Thema :)

Antwort
von 1988Ritter, 16

Vom christlichen Standpunkt aus gesehen beginnt das Leben nach dem Tod.

Das Leben hier auf Erden ist die Vorbereitung, und wer da ein gottloses Leben führt, der bereitet seine Vernichtung nach dem Tod vor.

Kommentar von telemann2000 ,

hallo Ritter, 

kannst du das irgendwie belegen?

Kommentar von 1988Ritter ,

Die Belege findest Du in der Bibel.

Schau nur mal nach dem Gleichnis mit dem Nadelöhr. 

Letztendlich kann jeder zu meinen Erkenntnissen kommen, oder sie zumindest nachvollziehen können. Dies bedarf aber eine umfangreiche Auseinandersetzung mit dem christlichen Glauben, was hier "auf die Schnelle" nicht geht.

Kommentar von Ente222 ,

1988 Ritter, danke für deine mutige Aussage (die allerdings den Kern und den Nagel auf den Kopf trifft), daß man ohne umfangreiche Auseinandersetzung mit dem Wort Gottes, der Heiligen Schrift, niemals die wahre Erkenntnis finden kann. JHWH wünscht, daß seine Anbeter wie nach Silber fortwährend danach graben. 

Es erfordert ständiges, fortgesetztes und eifriges Bemühen. Niemand wird billig und auf die Schnelle herausfinden, warum Gott das Böse so lange zugelassen hat oder etwa ob es ein Leben nach dem Tod gibt, was unter "dem Reich Gottes" zu verstehen ist. 

Jehova schenkt denen Erkenntnis und Weisheit, die ihn aufrichtig darum bitten.

Antwort
von nowka20, 4

der weg in die vernichtung ist der weg des reinen intellektes ohne herzenswärme

Antwort
von marinchen65, 18

hi !

im NT spricht jesu vom "breiten" und vom "schmalen weg", der schmale fuehrt ueber ihn als erloeser zu Seinem vater, also zu gott (JHWH).  der "breite" fuehrt in die verderbnis, das ewige getrenntsein von gott und ohne umkehrmoeglichkeit (von katholiken als "hoelle" bezeichnet).

also, andersherum gesagt :  wenn jemand in dieses verderben, untergang, hoelle moechte, dann braucht er gar nichts zu tun, denn er ist bereits auf diesem breiten weg durch die erbsuende,aber auch durch seine suenden , welche er im laufe seiner jahre bereits getan hat.

moechte er aber auf diesen schmalen weg, dann muss er sich an jesus christus wenden (busse, bekehrung,wiedergeburt), ihn als den sohn gottes, koenig der koenige,erloeser und heiland annehmen. dadurch kommt er " nicht ins gericht, sondern ist vom tod ins leben hindurchgedrungen".

mara natha!  j

Antwort
von Herpor, 8

Es geht offensichtlich um das Leben nach dem Tod.

Könntest du vielleicht die Bibelstelle angeben? Dann weiß ich mehr dazu.

Kommentar von Ente222 ,

Diesen Text findest du in Matth. 7:14

Antwort
von gromio, 7

Viel wurde bereits beantwortet......ich möchte Folgendes hinzufügen:

5. Mose 30:19,20

19 Ich nehme heute tatsächlich die Himmel und die Erde als Zeugen gegen euch,+ daß ich dir Leben und Tod vorgelegt habe,+ den Segen+ und den Fluch+; und du sollst das Leben wählen, damit du am Leben bleibst,+ du und deine Nachkommen,+ 20 indem du Jehova*, deinen Gott, liebst,+ indem du auf seine Stimme hörst und indem du fest zu ihm hältst;+ denn er ist dein Leben und die Länge deiner Tage,+ damit du auf dem Boden wohnst, den Jehova deinen Vorvätern Abraham, Ịsa·ak und Jakob geschworen hat, ihnen zu geben.“+

Weg in die Vernichtung=Tod, Gott nicht lieben und nicht auf seine Stimme hören

Weg um Leben= das Gegenteil vom Weg in die Vernichtung.

Jesus himself fasste dies in folgenden zwei Geboten zusammen:

Matthäus 22: 35-40

35 Und einer von ihnen, ein Gesetzeskundiger+, stellte ihn auf die Probe mit der Frage: 36 „Lehrer, welches ist das größte Gebot im GESETZ?“+ 37 Er sprach zu ihm: „ ,Du sollst Jehova*, deinen Gott, lieben mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deinem ganzen Sinn.‘+ 38 Dies ist das größte und erste Gebot. 39 Das zweite, ihm gleiche, ist dieses: ‚Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst.‘+ 40 An diesen zwei Geboten hängt das ganze GESETZ und die PROPHETEN.“+

Lebt man NICHT danach=Weg der Vernichtung.

Du hast also IMMER eine Wahl.

cheerio

Antwort
von chrisbyrd, 3

Der Weg zum Leben wird z. B. hier recht gut beschrieben: http://gottesbotschaft.de/?pg=2139

Antwort
von hummel3, 8

Warum hast du aufgehört in der Bibel zu lesen? - Lies halt weiter, dann findest du auch die Antworten auf deine Lebensfragen.

Die Bibel ist ein geniales Buch, welches auf jede Frage auch die Antwort hat.

Antwort
von ninamann1, 22

Das ganze ist ein Märchenbuch wie Schneewittchen oder Rumpelstilzchen.

Kommentar von BellAnna89 ,

Und auch Märchen haben ihre Moral, sie sind für Erwachsene zur Lehre geschrieben.

Kommentar von DBKai ,

Das weißt du - oder das glaubst du?

Was spricht dafür, dass du richtig liegst? Und was war denn die Inspiration für Schneewittchen und Rumpelstilzchen? Etwas ähnliches müsste es theoretisch ja wirklich mal gegen haben...

Kommentar von ninamann1 ,

Es ist meine Sicht, genau so wenig zu beweisen wie das Gegenteil

Kommentar von DBKai ,

Wohl wahr... also ist es dein Glaube... genau so wie andere das Gegenteil annehmen... die Zeit könnte die Wahrheit offenbaren...

Kommentar von Belladonna1971 ,

Märchen und Sagen sind eine "Seelensprache" die Lehren seit Jahrtausenden mündlich übermittelten. Interessanter Weise ähnlich sie sich weltwieit in allen Kulturen. Diese Art verstanden auch "ungebildete" Menschen und wurde vor der Schrift verwendet. Wenn Sie es nicht verstehen (wollen), dürfte es an Ihnen liegen.

Schönen Sonntag noch!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community