was ist der vorteil, wenn ich von einem insolventen unternehmen, welches noch 100% aller Aktien an der Börse besitzt, alle aufkaufe?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Würdest du versuchen alle Aktien aufzukaufen, würde der Kurs entsprechend auch wieder steigen und du müsstest für die "Übernahme" einer bankrotten Firma einen deutlich zu hohen Preis bezahlen.

Der Kurs der Aktie bemisst sich ja nur nach Angebot und Nachfrage und nicht nach dem tatsächlichen Unternehmenswert. Und wenn du quasi über riesige Kauforders für unbegrente Nachfrage sorgst......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann hast Du quasi den Firmennamen aufgekauft. Das ist manchmal übrigens gar nicht so ungeschickt, denn eine Pleitefirma aufzukaufen ist manchmal billiger als ein Unternehmen neu an die Börse zu bringen.

Google mal die Wörter "Firmenmantel" oder "Vorratsgesellschaft". Da steht ein bischen was dazu.

Manchmal gibt es auch noch sondereffekte, wenn sich Insolvenzverfahren sehr lange hinziehen, dann spekulieren die Käufer darauf, dass es noch positive Liquidatiosnerlöse gibt. Die IG Farben i.L. wurde noch Jahrzehnte lang gehandelt, weil man darauf spekulierte, dass nach der Wiedervereinigung alte Vermögensteile aus der DDR oder anderen Ostblockstaaten dem Unternehmen wieder zugesprochen wurden. Macnhmal ziehen sich aus rechstreitigkeiten oder Klagen gegen Enteignungen über Jahrzehnte hin.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Doch du kaufst einfach nur den Firmenmantel,

selbst dafür gibt es einen Markt.


Man kann sich so die Gründungskosten sparen. Das Gründen einer AG kann viele tausend Euro kosten, da kann es billiger sein einfach eine alte Firma zu kaufen und wieder aufleben zu lassen.

Daneben kann man so eine Firma auch für Betrügerreien missbrauchen. Findet sich immer ein Idiot der denkt das man mit Penny Stocks reichen werden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AmazonFirePhone
23.06.2016, 19:03

Sagen wir mal ich will das Unternehmen CDV kaufen. ist der einzige weg, die Aktien aufzukaufen? Gibts da keinen insolvenzverwalter oder sowas der komplett alle Rechte an mich übertritt, nur den Aktienaufkauf? 

0

Wenn du alle Aktien besitzt, wirst du an der Insolvenzmasse beteiligt. Du bekommst also Geld aus dem Verkauf aller Aktiva des Unternehmens.

Allerdings werden zuerst die Fremdkapitalgeber bedient und es kann sein,

dass du als Eigenkapitalgeber leer ausgehst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AmazonFirePhone
23.06.2016, 19:04

Und wenn das Unternehmen seit 18 Jahren pleite ist?

0

Was möchtest Du wissen?