Was ist der Unterschied zwischen Wirkung und Ursache?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn ein Vulkan ausbricht und die Lava dann Häuser zerstört, dann ist der Ausbruch die  Ursache und die Zerstörung von Häusern eine Wirkung.

Man kann auch sagen, der Vulkanausbruch ist der Grund und die Zerstörung die Folge.

Die Ursache geht also immer der Wirkung voraus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich dir eine klatsche, tut dir die Wange weh. Das Wehtun ist die Wirkung, dessen Ursache meine flache Hand war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf Ursache folgt Wirkung... zwei grundverschiedene Dinge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Ursache erzeugt einer Wirkung. Man sollte sich aber immer klar darüber sein, dass Menschen dazu neigen, immer nur eine Ursache zu sehen. Aber nichts auf der Welt hat nur eine Ursache, das nennt man Multikausalität.

Beispiel: Du lässt einen Teller fallen.

Als Ursache, dass er auf den Boden fällt, nimmst Du an, dass Du ihn nicht richtig festgehalten hast. Ist das die einzige Ursache? Dafür dass der Teller runtergefallen ist, sind viele andere Dinge verantwortlich.

Seine Rutschigkeit, dass Du abgelenkt warst, dass Du ihn im Unterbewusstsein potthässlich findest, dass er zu heiß war, dass es die Schwerkraft gibt, dass keine dawar, der ihn aufgefangen hat usw. usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Zuerst ein paar einfache Beispiele:

Die Ursache für ein gebrochenes Bein ist (beispielsweise) ein Skiunfall, die Auswirkung des Unfalls ist dann das gebrochene Bein.

Die Ursache für ein ankommendes Unwetter ist ein meteorologisches
Tiefdruckgebiet, die Auswirkung des Tiefdruckgebietes ist der dann sichtbare Regen, Sturm und Hagel.

Die Ursache für einen Elfmeter im Fußball ist ein Foul im Strafraum, die Auswirkung des Fouls ist der darauf folgende Strafstoß.

Wie man an den Beispielen sehen kann, hängen Wirkung und Ursache immer unmittelbar miteinander zusammen, was die Ursache dabei von der Wirkung unterscheidet, ist die zeitliche Positionierung: die Ursache liegt zeitlich immer vor der Auswirkung.

Grüße

Neverkien

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stell dir vor, du hast folgende Aussage als Situationsbeschreibung: Das Lagerfeuer brennt.

Die Ursache könnte jetzt sein: Jemand hat das Brennholz angezündet, zeigt dir also, wie es dazu gekommen ist, dass es jetzt brennt.

Die Wirkung könnte jetzt sein: Es wird von Minute zu Minute wärmer, zeigt dir also, wie Situation beeinflusst wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geschieht etwas, ist der Grund dafür die Ursache und die Folgen sind die Wirkung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ursache und Wirkung ist Grund und Folgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?