Frage von Geborg,

Was ist der Unterschied zwischen Wäsche mangeln und Wäsche bügeln? Macht doch beides nur glatt,oder?

Antwort von Luise,
7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Beim Mangeln wird die Wäsche durch eine große Walze mit draufsprühen von Wasserdampf gebügelt. Ziemlich glatt und für große Wäschestücke, wie Betttücher, Tischdecken...

Antwort von Wieselchen1,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Mangeln ist für große Wäschestücke gedacht, da das schneller geht als mit dem Bügeleisen. Bügeln ist eher für kleinere Wäschestücke und für Wäschestücke mit komplizierterem Schnitt, die in der Mangel nur Falten eingemangelt bekämen.

Ist auch eine Frage des Energieverbrauchs. Mangeln sind hauptsächlich für viele große Wäschestücke sinnvoll, weil sie mehr Energie verbrauchen als ein Bügeleisen. Ist also eher was für Hotels, Gaststätten und Großfamilien.

Antwort von engelhaar,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ja, macht beides nur glatt. Es ist eine Frage des Platzes, für eine Mangel brauchst Du schon etwas mehr Platz und wer dann richtig Übung darin hat, will nicht mehr mit dem Bügeleisen hantieren, da es wesentlich schneller geht.

Antwort von Thyra,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

bei der modernen wäschemangel legst du die wäsche in die wäschemangel und machst en deckel zu. dabei wird die wäsche mit hitze glatt gedrückt. früher hat man die wäsche zwischen zwei rollen durch gekurbelt. ein bügeleisen dürfte klar sein. wenn es zu unverständlich erklärt ist, dann geh bitte auf google/bilder und gib wäschemangel ein.

Kommentar von Geborg,

Ich kenne schon beide Geräte, aber was ist der Vorteil von mangeln gegenüber bügeln oder umgekehrt. Betttücher lassen sich auch bügeln und T-Shirts mangeln.

Antwort von Buegelfee,

gemangelte Wäsche ist in jedem Fall nur für Glattwäsche empfehlenswert. Keime Krankheitserreger, werden bei diese hohen Temperaturen abgetötet. Das war eigentlich die Idee vom Mangeln... Natürlich sollte die Wäsche auch glatt werden. Bügeln desinfizert auch und glättet.

Antwort von anjanni,

Mangeln macht man mit der Mangel Bügeln mit dem Bügel - ach nein, Bügeleisen...

Eine Wäschemangel ist ein Gerät, bei dem die Wäsche durch zwei (warme) rotierende Walzen geglättet wird.

Ein Bügeleisen muß man wohl nicht erklären.

Wir hatten früher eine Wäschemangel. Oma hat dort nicht nur Bettwäsche, Tischtücher und Handtücher durchgezogen. Auch Unterwäsche und alle anderen halbwegs glatten Wäschestücke kamen da durch.

Wir waren ein Haushalt von 9 Personen. Da hatte auch Oma einfach nicht die Geduld, jedes Bettuch zu bügeln. Wenn man bei der Mangel das Teil ordentlich angelegt hatte, konnte man schon mal das nächste nehmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community