Frage von Kral5050, 231

was ist der unterschied zwischen ton und geräusch?

Antwort
von JoBergfreund, 136

Beide Begriffe sind physikalisch nicht ganz sauber, sondern eher aus dem Umgangssprachbereich.

Unter einem Ton verstehe ich eine definierte Frequenz (mit mehr oder weniger Ober- u. Unterschwingungen), die länger anhält. Z.B. die Grundfrequenz einer Saite, Orgelpfeife, Mundharmonika-Zunge mit ihren harmonische Oberfrequenzen. Die meistens mit enthaltenen Oberschwingungen machen die "Tonfarbe". Ein Horn z.B hat viele niederfrequente Oberschwingungen, eine Trompete mehr die hochfrequenten. Deshalb klingt ein Horn warm, eine Trompete eher scharf.

Ein Geräusch ist weniger dauerhaft und kann sowohl im Zeitverlauf wie im Frequenzspektrum sehr unterschiedlich sein. Z.B. Donner, ein Gewehrschuss (kurze, schnell verebbende Ereignisse), Bläterrauschen (ist zwar dauerhaft, aber die Frequenzen wechseln laufend), Wasserwellen ebenso. Oder Maschinengeräusche. Maschinenteile, wenn sie in Eigenschwingung geraten, können aber auch Töne erzeugen (z.B die "singenden" Motore in der Formel I), und das wird manchmal auch als Signalton genutzt.

Ein Paukenschlag würde zwischen beidem liegen. Pauken haben definierte Eigenfrequenzen, kriegen aber keinen Dauerton hin.

Mit einem Oszilloskop kann man das sichtbar machen. Ein Ton zeigt dann eine deutlich dominierende Grundfrequenz, bei Geräuschen gibt es ein regelrechtes "Gewitter" an Frequenzen.


Antwort
von TheStone, 179

Ein Ton ist ein Schallereignis mit einer Grundschwingung und überwiegend harmonischen Obertönen. (Schwingungen in ganzzahligen Verhältnissen zum Grundton) Dadurch ist eine Tonhöhe klar definierbar. 

Ein Geräusch ist alles andere ;) (Eine Tonhöhe ist nicht definierbar)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community