Frage von nadja2000 05.04.2008

Was ist der Unterschied zwischen teuren und billigen Brillengläsern?

  • Antwort von manni1937 05.04.2008
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Hallo Nadja, da kein user diese Frage beantwortet , glaube ich an keinen Unterschied.

  • Antwort von Niklaus 05.04.2008
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Es ist eine Frage der Glassorte und der Herstellung. Bei fielmann ewrhält man Zeiss oder Essiolorgläser die nur unwenstlich teurer sind als japanische Gläser. Aber auch den Unterschied würdest du nicht merken. Asiattische Gläser schaden auch nciht den Augen. Das ist ein Ammenmärchen. Eine Entspiegelung solltest du aber haben, denn damit verhinderst du Reflexionen im Auge.

    Wegen der Kratzfestigkeit, würde ich keine Kunststoffgläser nehmen, denn auch eine Beschichtung verhindert kein zerkratzen.

  • Antwort von kimmo 05.04.2008
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    In einer Firma kosten Brillen mit modischen Rahmen, gehärteten und entspiegelten dünnen Linsen mit hohem Brechungsindex 65 Euro. Dieselben in einem Optiker 350 Euro. Ich habe gestern Gläser mit normalen Gläsern mit Rahmen für 15 Euro (Angebot) gekauft. Also der Preis ist ganz imaginär.

  • Antwort von Brillenexperte 26.01.2010

    Wenn ich von Hamburg nach München muß und fliege First Class, dann ist das sauteuer. Ich versteh das gar nicht, denn ich könnte doch auch mit dem Ultralightflieger meines Freundes fliegen und mir noch die Flughfengebühren sparen. " Was ist denn genau der Unterschied?? Können die Ultralightflüge irgendwie schaden?? Danke und schönes Wochenende "

  • Antwort von optometrist 09.08.2008

    Der Preisunterschied zwischen preiswerten Gläsern (asiatische Erzeugnisse) und höherpreisigen Gläsern liegt an der Art der Herstellung und Bearbeitung. Auffällig bei manchen Billiggläsern ist die Tatsache, dass die Durchwölbung (Glaskurve) der Gläser mit zunehmenden Alter stärker wird. Man kann sagen, die Gläser verformen sich regelrecht. Dadurch sitzen diese billigen Gläser irgendwann nicht mehr optimal in der Brillenfassung. Bei teureren "Markengläser" ist das nicht der Fall. Unter Umständen ist auch zu beobachten, dass preiswertere Gläser oft nicht die guten Abbildungseigenschaften eines "Markenglases" haben. Empfindliche Menschen merken so etwas.

    Eine Entspiegelung verhindert Reflexionen auf dem Brillenglas und nicht im Auge. Es sei denn die Hornhaut ist entspiegelt. :-) Tatsache ist aber, dass durch eine Entspiegelung weniger störende Lichtreflexe vom Brillenglas ins Auge gelangen können.

    Kunststoffgläser sind vom material her "weicher" als Mineralgläser. Eine Oberflächenhärtung bei Kunststoffgläser soll das zu schnelle verkratzen verhindern. Das die Gläser jedoch kratzfest sind ist völliger Blödsinn. Wie soll das denn gehen? Mit der richtigen "Kraft" verkratze ich auch Mineralgläser. Es kommt nur auf die Härte an.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!