Frage von Llimbuurg,

Was ist der Unterschied zwischen Tagesgeldkonto und Sparbuch

Was genau ist der Unterschied von einem Tagesgeldkonto und einem Sparbuch? Ist es nicht so, dass es fast das gleiche ist? Und falls dies der Fall ist, warum gibt es dann zwei verschiedene Konten?? Wäre eins davon nicht überflüssig??

Antwort von HansDampf2,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Prinzipiell kann man eins sagen: ein Sparbuch "vernichtet" dein Geld, weil die Verzinsung niedriger ist als die Inflationsrate. Sonst nehmen sich die 2 nicht viel. Aktuell gute Tagesgeldkonten sind die von der 1822direkt, der 100%igen Tochter der Frankfurter Sparkasse, und von der Wüstenrot, wobei dort der Zinssatz von der Anlagesumme abhängt. Schau doch mal auf www.finanzprodukte24.com in die Kategorie "Beste Tagesgeldkonten". Hoffe, ich konnte dir helfen. LG

Antwort von sophist78,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Bei einem Tagesgeldkonto bekommst du neben der Sicherheit und Flexibilität auch noch tolle Bonusangebote, wie z.B. eine kostenlose Kreditkarte mit der du weltweit kostenlos Bargeld abheben kannst, die gibt es bei der DBK Bank und wenn du da jetzt ein Konto eröffnest nimmst du an einem Gewinnspiel teil wo du und eine Person deiner Wahl zu einem der Weltwunder fliegen kannst. Oder 50 Euro auf dein zusätzliches Depotkonto für eine Eröffnung eines Tagesgeldkontos... Hier kannst du auch andere Konten vergleichen: http://www.tagesgeldkonto-uebersicht.de/

Beste Grüße

Antwort von Janosch85,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Tagesgeldkonto kannst du ohne Frist kündigen und dir die nächste Bank aussuchen, die einen höheren Zins anbietet. Du kannst auch wieder zu der alten Bank zurück. Also kannst du dir die Bank nach der Zinshöhe aussuchen.

Antwort von Tumba,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Der Unterschied ist idR der höhere Zins...

Und ja, das Sparbuch ist überflüssig...

Antwort von Piotrowski,

Die Unterschiede werden auf http://www.tagesgeldkonto24.info/sparbuch-vs-tagesgeld/ genau erklärt. Kurz gesagt: Sparbuch = veraltet, Tagesgeld = besser.

Antwort von anjanni,

Beim Tagesgeldkonto kannst Du täglich über das gesamte Guthaben verfügen.

Beim Sparbuch kannst Du innerhalb der Kündigungsfrist (wenn nichts anderes vereinbart meistens drei Monate) nur über begrenztes Guthaben verfügen (meistens 2000 Euro im Kalendermonat).

Antwort von leviskr,

Beim Sparbuch musst du Kündigungsfristen beachten

Kommentar von Tumba,

Komtm auf die Höhe des Betrages an, über den Du verfügen möchtest.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Verwandte Tipps

  • Festgeld rentabler als Sparbuch Festgelder erwecken in den Köpfen der Menschen immer die Assoziation einer langfristigen Geldanlage, bei der man erst nach vielen Jahren wieder an sein Geld kommt. Doch das ist heute eben nicht mehr der Fall und deshalb sind Festgeldanlagen eine e...

    1 Ergänzung
  • genug geld spare lieber wenn du jung bist und hole nichts von deinem sparbuch oder konto damit du genug Geld für die Zukunft hast

    1 Ergänzung

Fragen Sie die Community