Frage von Lea1234, 185

Was ist der Unterschied zwischen Soft bdsm und hartem bdsm?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Enzylexikon, 149

Als "Soft-SM" werden meist jene Praktiken aus dem Bereich des Sadomasochismus bezeichnet, die ihren Weg auch in die Schlafzimmer von stinknormalen Bürgern gefunden haben.

Also einfache Formen von Bondage, etwa mit Billighandschellen, oder Tüchern, aber auch leichte Spiele mit Reizen (Klapse auf den Pol). Auch Rollenspiele mit Unterwerfungsszenarien sind durchaus normal geworden.

Als "Hartes SM" bezeichnet man dagegen Spielarten des BDSM, bei denen die Praxis einen größeren Grad an Erniedrigung, Schmerzen usw. erzielt - etwa der Einsatz von Rohrstöcken, Peitschen usw.

Als "Edgeplay" bezeichnet man BDSM-Praktiken die ein extrem hohes Risiko von Gesundheitsschäden mit sich bringen - etwa Atemkontrolle durch Plastiktüten, oder der Einsatz von Nadeln, Messern, oder Flammen am Körper.

Das sind Techniken, bei denen das Prinzip des SSC in Frage gestellt wird. Was genau als grenzwertig anzusehen ist, kann sich aber, je nach Umfeld, sehr stark unterscheiden.

Ich hoffe, die Antwort war hilfreich.

Kommentar von Enzylexikon ,

Vielen Dank für den Stern. :-)

Antwort
von Chichibi, 134

Soft-BDSM ist "harmloser". Die ersten Experimente in Richtung BDSM sind meist Soft-BDSM. Also bwsp. Hände mit Tüchern fesseln, die Augen verbinden, mal ein leichter Klapps auf den Po.

Hartes BDSM sind dann eher heftigere Praktiken. Was man als "hart" und was "als soft" empfindet, ist natürlich recht individuell. Genaue Grenzen gibt es da natürlich nicht. Wenn Spuren zu sehen sind, ist es zumindest "härteres" SM. Aber ob das schon "hart" ist, muss jeder für dich entscheiden.

Antwort
von EinfachSo01, 82

Der Unterschied sollte doch nun wirklich klar sein, sagt doch schon die Wortwahl.

"Soft" ist eher ein (Rollen-) Spiel. Da "spielst" du z.B. das "freche Mädchen" und bekommst mal ein paar Klapse auf den Po damit du schön "brav" bist, wirst also in gewisser Weise "erzogen", wobei du auch zusätzlich mal leicht gefesselt sein kannst.

Bei "hart" bist du womöglich nicht nur gefesselt, sondern auch geknebelt und bekommst z.B. eine Reitgerte feste zu spüren, wirst erniedrigt und gedemütigt, hast ohne Wenn und Aber gehorsam zu sein.

Von "hart" würde ich dir also absolut und total abraten, das ist wohl eher nur in der Fantasie erregend, aber nicht in der Realität (einfach zu gefährlich).

Du kannst es aber auch in Verbindung mit Fetisch ausprobieren, besonders mit Latexkleidung. So 2, 3, ... Stunden mal komplett in hautengem Latex zu stecken wird von einigen als eine sehr erregende Mischung aus "Lust und Leid" empfunden, was auch völlig ohne SM funktioniert. Google mal nach "reflectivedesire", wenn du dich für (devote) "Lust in Latex" interessierst.  

Antwort
von triggered, 104

zB softbdsm = Plüschhandschellen

hart = auspeitschen etc

Antwort
von SlaggerSlore, 92

Für mich Praxis,

Soft ist weicher als hart und hart ist härter als soft

Antwort
von Griesuh, 94

Weich und Hart eben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten