Was ist der Unterschied zwischen Selbstwertgefühl, Selbstbewusstsein und Selbstsicherheit?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es gibt starke Überschneidungen

  • Selbstbewusstsein: Ich bin mir meinem Selbst bewusst. Ich kann gut einschätzen, was ich kann, weshalb ich wie bin und handle und wo meine Grenzen sind. Ich reflektiere über mich.
  • Selbstwertgefühl: Ich bin nicht einer von vielen. Ich bin ich und das zeichnet mich aus. Ich bin für die Welt ein Gewinn. Ich habe meine Daseinsberechtigung. Auch wenn ich mal bei etwas scheitere, verliere ich nicht an Wert. Ich habe meine Würde, die Menschenwürde.
  • Selbstsicherheit: Ich habe Ziele, die ich souverän verfolge und die ich gewiss schaffen werde. Dabei bringt mich nichts ins Wanken. Ich weiß, dass der schlimmste Fall nicht wirklich schlimm ist. Ich kann das. Ich pack das. Ich habe Erfahrungen im Umgang damit. → Selbstsicherheit muss keine realistische Einschätzung sein. Sie kann auch aus Übertreibungen erwachsen. Selbstvertrauen würde ich synonym verwenden. Vielleicht bedeutet Vertrauen ein bisschen mehr, nicht 100% sicher zu sein, aber der Überzeugung sein, dass etwas gut gehen wird.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbstbewusst sein - wenn es echt ist - und Selbstsicherheit resultieren aus einem guten Selbstwertgefühl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbstwertgefühl - du schätzt dich selbst

Selbstbewusstsein - du weißt wer du bist und stehst dazu

Selbstsicherheit - du bist dir sicher in dem was du machst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AiSalvatore
01.12.2015, 13:04

Bringt es genau auf den Punkt. Einfacher kann man es nicht erklären.

1
Kommentar von tuilaai
01.12.2015, 13:08

- Du weisst, du bist gut.

- Du stehst dazu und lässt niemanden etwas anderes erzählen.

- Dann tust du das, was du tun willst, und du bist sicher, dass es gut ist, was du tust, und da kann niemand etwas anderes erzählen!

1

Was möchtest Du wissen?