Was ist der Unterschied zwischen rechts und Links und Antifa?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

was genau ist rechts, was genau ist links ...?

  • Rechts = "Erst die Wirtschaft, dann der Mensch.", bevorzugt starke "(An-)Führer"-Hierarchie, möchte "gute, alte Werte" erhalten, besitzt "nationalistisches/völkisches" Denken, lehnt selbständiges Denken ab, besitzt tendenziell einen niedrigeren IQ*
  • Links = "Erst der Mensch, dann die Wirtschaft.", bevorzugt Gleichberechtigung aller Menschen, lehnt folglich Hierarchien, insbesondere aber Schichten und Klassen, ab, besitzt ausgeprägt "internationalistisches" Denken, lehnt "völkisches" Denken ab, möchte die Gesellschaft weiterentwickeln, besitzt tendenziell einen höheren IQ*

Je mehr Punkte zutreffen, desto "rechter" bzw. "linker" ist es.

*) Da Intelligenz lt. Descartes das am gerechtesten verteilte Gut auf diesem Planeten ist, weil bekanntlich jeder glaubt, genug davon zu haben, sei hier zur Vermeidung von Diskussionen über diesen Aspekt auf die folgende Studie verwiesen: http://spq.sagepub.com/content/73/1/33

--------------------------------

... und was genau ist dieses Antifa?

  • Antifa = "Antifaschisten" = "links-radikale" (aber nicht zwingend: "links-extreme") bzw. "autonome" Gruppen innerhalb der Linken, deren wesentliches Ziel die Bekämpfung von rechts-radikalen und rechts-extremen Strömungen ist.
  • "Autonome" = der "Antifa" zuzuordnen, manche autonomen Gruppen sind auch "links-extrem", aber völlig selbständig und meist auf ein Thema verengt (etwa "Bekämpfung der Neo-Nazis"); ohne weitere politische Ziele zu haben

(Ich glaube rechte Leute sind Nazis, oder?)

Nicht nur, aber auch. "Die Rechten" ist eher eine volkstümliche Verkürzung, die tatsächlich die "Nazis" meint.

Das rechte Spektrum beginnt aber bereits bei der SPD und den GRÜNEN (obwohl diese Parteien ursprünglich als "linke Parteien" gegründet wurden); vor allem aber bei CDU und CSU. Insofern ist da eine große Bandbreite.

Insofern ist es eine Frage des Zusammenhangs, in dem du den Begriff "die Rechten" oder "rechte Leute" benutzt oder hörst. 

  •  Auf der Straße: "rechte Leute" = "Neo-Nazis", Fremdenfeinde, etc.
  • In der politischen Diskussion: "rechte Leute" = alle die sich dem ganz oben genannten Spektrum zuordnen lassen; also Liberale (FDP, AfD), Konservative (CDU, CSU; sowie mitllerweile auch SPD und GRÜNE) und Neo-Nazis (NPD, etc.) zusammen  
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MickyFinn
06.07.2016, 12:29

So viel Blödsinn habe ich lang nicht mehr bei GF gelesen.

0
Kommentar von WeicheBirne
06.07.2016, 12:43

Ich finde es super, daß Du Deine Argumente mit Studien untermauerst. Für alle, die es interessiert ist hier übrigens die frei zugängliche Version der Studie

https://personal.lse.ac.uk/kanazawa/pdfs/SPQ2010.pdf

Mich würde es sehr freuen wenn Du auch Deine Aussage, daß rechts gesinnte Menschen selbstständiges Denken ablehnen mit einer Studie untermauern könntest. Ansonsten ist das nämlich bloße Behauptung.

Noch ein kleiner Einwurf zur Korrelation von politischer Haltung und Intelligenz. Es ist durchaus möglich, daß diese Korrelation epochen- und kulturabhängig ist. Mir fällt da spontan das deutsche Kaiserreich oder das imperialistische Großbritannien ein.

Das in der Studie beschworene Savanna-Prinzip besagt ja nur, daß das menschliche Gehirn Schwierigkeiten bei der Erfassung von Umständen hat, die in der Welt der menschlichen Vorfahren nicht existierten/nicht relevant waren.

Entfernte Länder und Völker waren sicherlich nichts, mit dem sich menschliche Vorfahren beschäftigen mußten. Im imperialistischen England kamen viele intelligente Menschen möglicherweise zu dem Schluß, daß man solche Länder ausbeuten sollte.

1

Das ist leider nur recht oberflächlich zu beantworten. Die Bezeichnung bezieht sich auf die Seite im Parlament auf der die jeweiligen Abgeordneten saße bzw sitzen.

Rechts sind die Konservativen. Das geht von leicht Konservativ (CDU), über Nationalkonservativ (liberaler Flügel der AfD) bis zu Rechtsextrem (NPD und rechter Flügel der AfD). Grob kann man sagen je weiter Rechts ein Mensch eingeordnet werden kann desto stärker befürwortet er Hierarchien. Im extremen Bereich sind die Nazis zu finden. Sie unterstützen einen autoritären Führerstaat und glauben, dass der Wert von Menschen durch Dinge wie Religion, Ethnie u.a. bestimmt werden kann.

In der Mitte finden sich Liberale. In Deutschland hauptsächlich durch die FDP vertreten. Liberale legen besonders viel Wert auf Freiheit. Bürgerliberale legen viel Wert auf das Recht zur Entfaltung der eigenen Persönlichkeit, Wirtschaftsliberale denken der Staat dürfe sich nicht in wirtschaftliche Vorgänge einmischen (Mindestlohn, Arbeitsrecht etc.)

Das linke Spektrum nennt man auch "Progressiv". Dazu zählen Güne, SPD, die Linke, DKP usw. Das Sprektrum umfasst die Sozialdemokratie, den Sozialismus, den Kommunismus und den Anarchismus. Charakteristisch für links ist der Versuch die politische Macht auf die Masse zu verlagern. Je weiter links desto mehr, bishin zum Anarchismus dessen Ziel es ist, dass jeder Mensch die volle politische Autorität über sich hat.
Prägend ist auch ein skeptisches Verhältnis zur Wirtschaft. Dieses äußert sich dadurch, dass linke Politik idR versucht Einfluss auf die Wirtschaft zu nehmen. Von einfachen Eingriffen sie dem Mindestlohn, der Gleichstellung von Männern und Frauen oder der Reduzierung der Arbeitszeit bis hin zur Planwirtschaft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Unsinkable2
06.07.2016, 10:52

Das Sprektrum umfasst die Sozialdemokratie, den Sozialismus, den Kommunismus und den Anarchismus.

Das ist richtig.

Dazu zählen Güne, SPD, die Linke, DKP usw.

Doch das ist falsch. Richtig ist: "Dazu zählen Linke, DKP, usw."

Weder die SPD, noch die GRÜNEN sind "links" im Sinne der Definitionen. Sie orientieren sich nach eigenen Angaben an der "Mittelschicht". Also sind sie dem "Mitte-Spektrum" zuzuordnen.

Darüber hinaus unterstützen beide Parteien Kriegseinsätze als Mittel der Politik. Das ist per definitionem "links" ausgeschlossen.

Richtig ist also: Beide Parteien behaupten zwar von sich, sich dem linken Spektrum zuzuordnen (und ihrer Gründungsidee nach waren sie das auch einst; und zwar die GRÜNEN mehr als die SPD); doch tatsächlich befinden sie sich ihrer realen politischen Aktivität nach im "Mitte-Rechts"-Bereich.

In Deutschland hauptsächlich durch die FDP vertreten.

Das ist falsch. Derzeit wird der Liberalismus in Deutschland hauptsächlich durch die AfD vertreten. Guckst du hier: http://www.wahlrecht.de/umfragen/

0
Kommentar von MickyFinn
06.07.2016, 15:50

Ich finde diesen Beitrag absolut Folgerichtig und es ist erfreulich, wenn jemand im Bezug auf Politik nicht seine ,,eigene Gesinnung" mit einfließen lässt.

Wirklich gut !

1

Nur mal so nebenbei (habe die Antworten und vor allem die diversen Kommentare nicht gelesen):

Der ANTIFA ist nicht mehr das, was er einst war oder zumindest guten Willens zu sein versuchte: eine linke Gruppierung (der ich selbst angehörte) gegen das so genannte Establishment. Mehr und mehr degenerierte er zu dem, was er heute faktisch ist: eine Horde vermeintlicher Intellektueller, die sich - so genannten undurchsichtigen Autonomen ähnlich - blind (!!) gegen alles stellen, was irgendwie rechts zu sein scheint, also quasi ein dumpfes, hohlköpfiges Pendant zur PEGIDA !

pk

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, Leute die eine Rechte Gesinnung haben ( Rechtskonservativ) sind Leute die einfach Stolz auf ihr eigenes Land sind und es vor fremden einflüssen bewahren wollen, ohne sich dabei über andere Länder und Menschen hinweg zu setzen. Das sind z.b Leute die in der CSU oder AFD sitzen.

 Nazis sind Leute die ihr Land über andere Länder stellen und keine ausländischen Menschen in ihrem Land tolerieren. z.b NPD

Linke sind Menschen die alles und jeden tolerieren wollen und Nationalstolz ablehnen ( zb. wie die grünen die wollen das man keine Flagge mehr zeigen und nicht mehr stolz auf sein eigenes Land sein soll.

Die ANtfia sind linksextremisten ( das gegenteil von rechtsextremisten) die durch ihre gewaltbereiten Demos auffallen, sie zerstören z.b Autos, privateigentum usw. Sie wollen mit gewalt ein zeichen gegen rechts setzen. Das sind meistens junge Leute ohne Job oder ausbildung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von irgendwa
06.07.2016, 01:34

Sehr gut erklärt, danke! :-) - noch eine Frage zum letzten Absatz: heißt die sind gegen rechtsextreme und werde bei sowas auch gewalttätig nur weil andere das Gegenteil ihrer Meinung vertreten?

0
Kommentar von irgendwa
06.07.2016, 01:36

Sind also zB Leute die Deutschlandflaggen klauen, damit andere sich nicht angegriffen fühlen ect? (ZB Flüchtlinge) und sowas wie Flüchtlinge extrem tolerieren?

0
Kommentar von Hikez
06.07.2016, 03:15

Wobei Nazis auch durch ihre Demos auffallen und zu ca 100% arbeitslose, schlecht gebildete Menschen sind. Antifa ist mir allerdings lieber als Nazipack, weil ich Freiheit einfach besser als stumpfen Hass finde.

1
Kommentar von Kanatar
07.07.2016, 11:10

Das sind meistens junge Leute ohne Job oder Ausbildung

Die Aussage hätte ich ja gerne mal belegt bekommen.

1

Antifa ist zum einen lediglich das Kürzel für "Antifaschismus". Zum anderen eine Sammelbezeichnung für ein kleinen teil linksextremistischer gruppierungen, die meinen, sich mit pubertärem Polithooliganismus mit dem Rechtsetremismus "auseinandersetzen" zu müssen.

Rechts und links stehen für politische Grundsatzorientierungen.

Rechts steht dabei ideengeschichtlich für Antidemokratismus, Nationalismus, Chauvinismus, formale Ungleichheit, totalitäre Unterordnung statt Freiheit, Rassismus, Antisemitismus, Militarismus, Ausländerhass und politisch motivierten Terrorismus.

Links für Fortschritt, Demokratie, Freiheit, formale Rechtsgleichheit, unveräußerlichen Grund- und Menschenrechten, Rechts- und Sozialstaatlichkeit, Frieden, Antimilitarismus, Individualrechte, weltbürgerliche Offenheit und Toleranz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NUTZ3RNAME
08.07.2016, 06:36

Rechts steht weder für Rassismus noch für Ausländerfeindlichkeit oder Terrorismus....

0

Was möchtest Du wissen?