Frage von laura296, 6

was ist der Unterschied zwischen materialgestützter Erörterung und ohne Material, (dringend Hilfe) ?

Wir schreiben am Mittwoch eine Erörterung. Könnte mir das jemand erklären wie das bei einer materialgestützten aussieht und bei der anderen ? Ich weiß nicht was man da machen soll

Expertenantwort
von chog77, Community-Experte für Schule, 5

Bei einer normalen Erörterung bekommst du einfach ein Thema, das du argumentativ bearbeiten muss.

Bei einer materialgestützten Erörterung bekommst du ein grobes Rahmenthema schon einige Zeit vor dem Aufsatztermin, du kannst selbst Material sammeln (Zeitungsartikel, Schaubilder, Internet-Seiten), das darfst du zum Aufsatz mitbringen. Am Aufsatztag erhältst du das genaue Thema, das du erörtern sollst. Deine mitgebrachten Materialien darfst du benutzen und daraus zitieren um deine Argumentation zu stützen.

Expertenantwort
von Welling, Community-Experte für deutsch, 6

" Materialgestützt"  bedeutet, dass du Informationsmaterial zu dem Thema, zu der Aufgabe bekommst, etwa einen Zeitungsartikel (Kommentar, Bericht ), eine politische Rede, einen Lexikontext usw. Diese Informationen wirst du dann  in deine Erörterung einbeziehen. Wenn da argumentiert wird, kannst du diese Argumente stützen, kannst sie aber auch u.U. kritisieren oder als falsch erkennen.

Eine andere Möglichkeit in deiner Erörterung ist, dass du insgesamt auf deine eigene Argumentation angewiesen bist, textliche Hilfe bekommst du dann nicht.

Antwort
von Katharer, 6

Ich glaube eine nicht Materialgestützte Erörterung ist wenn du sie rein durch deine Beobachtungen bewerkstelligen kanst und somit kein Material benötigst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten