Was ist der Unterschied zwischen Laserdrucker und Tintendrucker?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Beim Tintenstrahler wird die Farbe aus Düsen auf Papier gespritzt.

Beim Laserdrucker gibt es mehrere Einheiten, ohne Trommel und Entwicklereinheit geht garnichts.

Die Funktion kann ich jetzt jedoch auch nicht erklären und würde den Rahmen sprengen.

Ich meine es geht on Etwa so.

Die Trommel lädt das Papier an den Stellen, wo gedruckt werden soll statisch auf.

Danach wird das Papier zur Entwicklereinheit geführt.

Der Toner, also die "Druckerschwärze" wird mit Hitze von der Entwicklereinheit auf das Papier gebracht und eingebrannt.
Übrig gebliebene Reste wird durch eine Bürste an der Entwicklereinheit abgestreift.

Flecken auf den Ausdrucken, immer im selben Abstand an der selben Stelle nennt man Toner Caking.
Es weist auf eine defekte Entwicklereinheit hin.
Oft kann man sich mit einem Microfasertuch helfen.

Bitte nur draußen mit Handschuhen und Atemschutz!
Toner sreht im Verdacht, krebserweckend zu sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tintendrucker ist optimiert für Farbdrucke. Sind im privaten Spektrum nicht erforderlich. Die Billidrucker taugen dh nichts. Laser oder LED Drucker sind zureichend und trocknen auch bei seltener Benutzung nicht ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung