was ist der Unterschied zwischen katholisch und evangelisch und gibt es einen Unterschied in der Bibel?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Glaube an Gott, Jesus Christus und den Heiligen Geist ist im Katholizismus wie im Protestantismus derselbe. Trotzdem gibt es zwischen den beiden Kirchen einige nicht unbedeutende Unterschiede.

Die katholische Kirche beruft sich auf die Vollmacht, die Jesus Christus den Aposteln gegeben hatte, was z.B. für Taufe, Kommunion, Firmung, Beichte und Vergebung der Sünden wie auch  für die unauflösliche Ehe gilt. Sie bezieht sich dabei auf folgende Verse:

Wem ihr die Sünden vergebt, dem sind sie vergeben; wem ihr die Vergebung verweigert, dem ist sie  verweigert.“ (Johannes 20:23, Einheitsübersetzung)

 „Amen, ich sage euch: Alles, was ihr auf Erden binden werdet, das wird auch im Himmel gebunden sein und alles, was ihr auf Erden lösen werdet, das wird auch im Himmel gelöst sein.“ .(Matthäus 18:18, EÜ)

Im Katholizismus wird auch großen Wert auf Tradition und mündliche Überlieferung gelegt, während sich die evangelisch-lutherische Kirche  fast ausschließlich an die Bibel, besonders an das Neue Testament, hält, sich aber auch auf Auslegungen und Lehren Martin Luthers bezieht .

Die evangelische Kirche behauptet nicht, das Priestertum (die Vollmacht Christi) zu besitzen, nimmt aber trotzdem den Glauben und das Halten der Gebote sehr ernst, wie auch Taufe, Konfirmation und Abendmahl.

Für Katholiken ist die regelmäßige Gewissensforschung und darauffolgende Beichte mindestens einmal im Jahr Pflicht.
Protestanten beichten, wenn überhaupt,  nur freiwillig oder direkt zu Gott.

Ein beträchtlicher Unterschied besteht zwischen der katholischen "Kommunion" und dem evangelischen "Abendmahl". In beiden Kirchen wird dieser Ritus im Namen Christi vollzogen. Aber während im Katholizismus an die buchstäbliche „Wandlung“ von Brot und Wein zum Leib und Blut Christi geglaubt wird, nehmen es Protestanten „zu Seinem Gedenken“:

„Und er nahm Brot, sprach das Dankgebet, brach das Brot und reichte es ihnen mit den Worten: Das ist mein Leib, der für euch hingegeben wird. Tut dies zu meinem Gedächtnis!“ (Lukas 22:19)

Im allgemeinen muss man im Katholizismus nach strengeren Richtlinien leben als in der evangelisch-lutherischen Kirche. Es gibt aber auch einige andere christliche Kirchen, in denen Gebote und Regeln der Bibel besonders gewissenhaft eingehalten werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Protestanten sind wie der Name schon sagt, Protestanten. Sie haben sich gegen das katholische Wesen und das kirchliche Dogma gewehrt.
Und ja, auch die Bibel der Katholiken und das der Protestanten ist unterschiedlich.

Es bestehen aber in der Tat mehr Gemeinsamkeiten als Unterschiede.

In den Bauten der Kirchen jedoch, kannst du sofort feststellen, welche katholisch und welche evangelisch ist. Die Katholiken haben ihre Kirchen gerne groß und protzig, während die Protestanten auf das eigentliche Wesen des Christentums zurückgreifen, die Bescheidenheit.

" Evangelische Christen haben keinen Papst. Im katholischen Kirchenverständnis ist der Papst
der “Nachfolger des hl. Petrus” und als solcher von Christus zum
obersten Schlüsselträger und Hirten der Kirche bestimmt (vgl. Mt 16,18f;
Joh 21,15-17). Nach dem Dogma der Unfehlbarkeit ist eine Entscheidung
des Papstes ex cathedra für alle katholischen Christen bindend. Für
Evangelische ist es unvorstellbar, dass Bischöfe, oder gar der Papst
qualitativ oder moralisch bessere Menschen sind. Alle Menschen sind vor
Gott gleich. Alle Menschen machen Fehler und sind auf Vergebung
angewiesen. Deswegen ist es aus evangelischer Sicht undenkbar, dass der
Papst, „ex Cathedra“ Entscheidungen treffen darf, die unwiderruflich
sind. Quelle: apostelkirche.com "

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Evangelische (Priester) dürfen heiraten und gehen gerne in D in die Politik (leider) . 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Viktor1
12.04.2016, 18:14

Es gibt keine evangelischen Priester.
Es gibt nur kath. Weihepriester als Pfarrer. Die evangelischen Pfarrer werden "berufen" und sind mehr oder weniger nur  Verwaltungsbeamte ohne sakrale Funktion..

1

Es gibt nicht den einen Unterschied zwischen katholisch und
evangelisch, es gibt eine Menge kleinerer und größerer Unterschiede. Da
könnte man gleich mehrere Bücher darüber schreiben (Band 1: Unterschiede hinsichtlich der kirchlichen Hierarchie und Gemeindeführung; Band 2: Unterschiede hinsichtlich der Bibelübersetzungen und des
Schriftverständnisses; Band 3: Unterschiede hinsichtlich der
Rechtfertigungslehre usw. usf.).

Was genau möchtest Du denn eigentlich wissen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?