Frage von RobertRa, 36

Was ist der Unterschied zwischen Idealisieren und auf den Sack gehen?

Ich las im Internet, daß Borderliner, Narzissten, Psychopathen, Soziopathen u.ä. Ihre "Opfer", sprich andere Menschen aus ihrem näheren Umfeld, meist Ehepartner, Familienangehörige, Arbeitskollegen Idealisieren und wieder Abwerten/Entwerten. Was heißt denn genau Idealisieren und wie grenze ich Idealisierung von jemanden nerven und auf dem Sack gehen ab? Wo liegt da der Unterschied?

Antwort
von safur, 21

Was soll das mit "auf den S gehen" zutun haben?

Idealisierung bedeutet du gibst dir selbst oder einer anderen Person ein unrealistisches gesteigertes Ideal. Sagen wir mal du bist ein Kind und guckst immer auf zum Großvater. Er ist ein Ideal für dich, du hast ihn idealisiert. Mit 12 stirbt der Opa und du verstehst plötzlich, ohh auch nur ein Mensch. Du hast somit eine normale Beziehung etabliert.

Wenn du Empathie empfindest schaust du doch zu gewissen Menschen auf.
Wenn du diese dann genauer kennst findest du vielleicht auch Schwachstellen und dein Ideal zerbricht wieder. Anderes Beispiel wäre die rosa-rote-Brille..

Hast du ein Problem in der Idealisierung und erhebst jeden zum Gott :-) hast du eine verzerrte Wirklichkeit.

Im Gegenteil kannst du dich natürlich selbst zum Gott machen und nur noch Schwächen des anderen suchen und ihn somit "minderwertig" bezeichnen.

Ich hoffe das hat dir etwas geholfen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community