Frage von Beduerftiger, 97

Was ist der Unterschied zwischen feuchtadiabiatisch und trockenadiabatisch-Und worum unterscheiden sich relative Luftfeuchtigkeit und absolute Luftfeuchtigkeit?

Guten Tag! Schreibe am 14. eine Geographie-Arbeit und verstehe einiges leider nicht. Bitte darum keine Links zu schicken, da ich schon (zu?) viele Seiten nicht verstanden hab. Ich bitte um sorgfältige Erklärung indem jeder einzelne Punkt erklärt wird. Also bitte so erklären, dass es sogar der Dümmste Mensch versteht ;). Danke

Antwort
von coronaborealis, 53

Absolute Luftfeuchte ist die Menge an Wasserdampf, die 1 m³ Luft enthält. Z.B. 9,4 g/m³.

Relative Luftfeuchte ist das Verhältnis von der Menge Wasserdampf, welche sie enthält, zur Menge Wasserdampf, welche sie maximal enthalten könnte.

Hat die Luft +10° und 9,4 g/m³, kann sie nicht mehr Feuchtigkeit aufnehmen, sie ist gesättigt. Die rel. Luftfeuchtigkeit beträgt dann 100 %. Wird die Luft erwärmt, kann sie mehr Feuchtigkeit aufnehmen. Bei etwas über 20° schon das doppelte, 18,8 g/m³. Die relative Luftfeuchtigkeit beträgt dann nur noch 9,4 : 18,8 = 0,5, also 50%.

Muss die Luft an einem Gebirge aufsteigen, kühlt sie sich erst trockenadiabatisch ab, etwa 1 Grad je 100 m. Ist das Kondensationsniveau erreicht, die rel. Feuchte also 100%, fällt Niederschlag. Ab da kühlt sich die Luft feuchtadiabatisch ab, nur noch 0,5 bis 0,6 Grad/100 m.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community