Was ist der Unterschied zwischen Fachabitur und Fachhochschulreife?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also ich glaube, dass Fachabitur ist ein Abitur in einer bestimmten Fachrichtung. ZB FA in Wirtschaft und Verwaltung. Fachhochschulreife ist der Abschluss den den du Erlangen kannst nach klasse 12 wenn es eine Versetzung in klasse 13 gibt du aber aus welchen Gründen auch immer nicht weiter machen willst. Ja und dann gibt es da noch die allgemeine Hochschulreife das ist dann das Abitur - ich weiß es nur nicht genau aber ich meine mich daran dunkel erinnern zu können

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sheep61
22.11.2015, 11:39

Ok vielen Dank für deine Rückmeldung Gruß Sheep

0
Kommentar von Nebuta
22.11.2015, 11:39

Kein Thema :)

0

Den Begriff "Fachabitur" gibt es offiziell gar nicht - er wird aber umgangssprachlich leider sowohl für die Fachhochschulreife als auch für die fachgebundene Hochschulreife verwendet:

  • Mit einer Fachhochschulreife kann man nur an einer Fachhochschule studieren, aber theoretisch jedes beliebige Fach (ob das sinnvoll ist, ist eine andere Frage).
  • Mit einer fachgebundenen Hochschulreife ist man an einen bestimmten Fachbereich gebunden, kann aber an jeder beliebigen Hochschule studieren.

Beidem gegenüber steht die allgemeine Hochschulreife, das ist das "normale" Abitur (bzw. in Österreich, Schweiz u. a. "Matura"). Damit kann man an jeder beliebigen Hochschule jedes beliebige Fach studieren (soweit eventuell für ein bestimmtes Fach an einer bestimmten Hochschule geltende zusätzliche Studienvoraussetzungen, wie z. B. ein "Numerus clausus", erfüllt sind).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Letztendlich eröffnet das Abitur dir mehr Möglichkeiten für deine zukünftige akademische Laufbahn. Außerdem können einige Berufe wie Jurist, Arzt oder Lehrer nur mit abgeschlossener allgemeiner Hochschulreife studiert werden, sodass dir der Zugang zu diesen Berufen mit einem Fachabitur nicht gewährt wird. Dafür arbeiten Fachhochschulen praktischer und sind nicht so theoriebelastet wie die Universitäten. Ist es dir also möglich deinen Wunschberuf mit einem Fachabitur zu erreichen und du sowieso ein Mensch bist, der lieber praktisch arbeitet, kann das Fachabitur für dich eine gute Alternative zur allgemeinen Hochschulreife sein. Auch die praktische Erfahrung, die du durch den beruflichen Teil deines Fachabiturs erhältst, kann in einigen Berufsfeldern von größerem Interesse sein, als ein höherer Schulabschluss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sheep61
22.11.2015, 11:41

Ok vielen Dank für diesen Überblick. Ich mache gerade die Fachhochschulreife und war mir nicht sicher, was der Unterschied ist. Danke für deine Rückmeldung Gruß Sheep

0
Kommentar von hammed777
22.11.2015, 11:41

Gerne

0

Was möchtest Du wissen?