Was ist der Unterschied zwischen erbrechen, sich übergeben, speien, und kotzen?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Die Schreibweise. Und die Aussprache.

Soziokulturell gesehen kommen unter (den meisten) Umständen noch Vorurteile hinzu, die auf den Benutzer des Wortes projiziert werden. Das meinst du aber nicht, denke ich.

Lyrisch gesehen gibt es auch Unterschiede. Das meinst du aber auch nicht, denke ich. :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Wörter haben alle die gleiche Bedeutung, nämlich die "Nahrung rückwärts wieder von sich geben" ;-) 

Nur gibt es für viele Wörter unterschiedliche Ausdrücke. Manche sind eher vornehm (erbrechen, übergeben), andere wieder vulgär (kotzen). Genauso wie es für die Geschlechtsteile und den Geschlechtsakt verschiedene Beschreibungen gibt. Man kann sich gewählt und kultiviert ausdrücken oder vulgär und anstößig. 

Das ist auch oft der Grund, warum derartige Fragen gelöscht werden. Es liegt einfach daran, dass sie mit Ausdrücken gespickt sind, die einfach unanständig und ordinär sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der mit diesen Wörtern beschriebene Vorgang ist identisch, das Sprachniveau nicht.

"Speien" empfinde ich als so hochsprachlich-überkandidelt, dass ich das Wort nie benutzen würde. (Möglicherweise wird das regional unterschiedlich empfunden.)

"Sich erbrechen" und "sich übergeben" ist für mich die Normalversion, und "Kotzen" ist die unterste Schublade.

Im übertragenen Sinne finde ich "zum Kotzen" aber hin und wieder durchaus angebracht.

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

vom sinn her gibt es keinen. einige bezeichnung hört man nur lieber, andere klingen unschön.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Vorgang und das Ergebnis sind dasselbe. Nur die Wörter unterscheiden sich voneinander und steigern sich von "zivilisiert" bis vulgär.

Es kommt auch auf den Kontext oder die Situation an, wann man was verwendet.

Wenn mich z.B. etwas total anwidert, dann sage ich nicht: Das ist zum "Speien", sondern "Das ist zum Kotzen".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von simferopol
26.09.2016, 17:16

Habe herzhaft über dise Frage lachen müssen ;-)

1

Die Größe der Bröckelchen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest das Ganze bis zum Erbrechen durchkauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sind Synonyme. Der einzige Unterschied besteht beim Niveau der Sprache. Erbrechen und übergeben finde ich am Besten und das gehört zum normalem Hochdeutsch. Kotzen ist allerdings umgangssprachlich und hört sich sehr unschön in meinen Ohren an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die bedeutung ist überall die gleiche: Mageninhalt durch den Mund ausstossen, aber die Ausdrucksweisen sind formeller oder vulgärer. Am formellsten ist sich übergeben, dann kommt erbrechen, das ist so neutral, und kotzen ist vulgär.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Stilebene. Sich übergeben und (sich) erbrechen sind neutral und synonym, speien betont, wie unangenehm das Gefühl dabei ist, und kotzen ist Vulgär- oder Gossensprache.

Ein weiterer Unterschied ist, dass "kotzen" auch im übertragenen Sinne angewandt werden kann "(ich könnte kotzen, wenn ich nur daran denke"), "erbrechen" hingegen nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da gibt es eigentlich keinen " Unterschied ", da es sich dabei letztendlich nur um bedeutungsgleiche Wörter handelt - die meisten davon kennt man ja aus der Umgangssparche  ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist doch alles das gleiche

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun, was ist denn deine Meinung?
Ein bisschen Vorleistung in dieser Angelegenheit scheint mir doch angebracht!

(Hausaufgaben durch andere erledigen lassen, find ich beispielsweise zum Kotzen.)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?