Frage von babyyy65, 28

Was ist der Unterschied zwischen einer Solarthermischen und einer Photovoltaischen Anlage?

Antwort
von PeterKremsner, 18

Bei der Solarthermik, wird mit der Sonneneinstrahlung Wasser warm gemacht.

Bei der Photovoltaik geht es darum aus der Sonneneinstrahlung direkt und ohne Umwege Strom zu erzeugen.

Natürlich gibt es auch Solarthermische Kraftwerke, die arbeiten, indem Wasser oder eine andere Flüssigkeit verdampft wird und der Dampf einen Generator antreibt.

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Energie, 15

bei der solarthermischen Anlage wird die Wärme des sonnenlichtes, also der infrarote strahlungsanteil ausgenutzt. der dunkel lackierte absorber wandelt die infrarote strahlung in wärme um, die mittels eines trägermediums abtransportiert wird und in einem Pufferspeicher gespeicehert. es gibt auch die möglichkeit solarthermisch strom zu erzeugen. dabei wird wasser als wärmeträgermedium so weit erwärmt, dass es verdampft um damit eine turbine anzutreiben.

bei der photovoltaik wird in einer silizuumzelle das einfallende sonnenlicht, genauer gesagt vornehmlich der UV Anteil. direkt in elektrischen strom gewandelt. google mal nach "solarmaus" da findest du bei youtube videos von der sendung mit der maus. da wird das wunderbar anschaulich erklärt.

lg, Anna

Kommentar von babyyy65 ,

und ist Solarthermische Anlage und Solar Kollektor das gleiche?

Kommentar von jorgang ,

Zum genutzten Spektrum: Bei der Solarthermischen Anlage versucht man, das gesamte Sonnenspektrum zu nutzen und somit wird alles von UV bis IR absorbiert und heizt die Fläche auf.

In der Photovoltaik ist es die Absorptionscharakteristik des Si, die den Wirkungsgrad bestimmt. Im UV sind die Zellen nicht sehr effizient, da die Ladungsträger sehr oberflächennah erzeugt werden und an den Grenzflächen ohne zur Stromerzeugung beizutragen wieder rekombinieren. Dünnschichtsolarzellen sind im IR nicht sehr effektiv, da sie IR in der geringen Schichtdicke nicht effizient absorbieren können. Normale Si-Zellen macht man relativ dick. Dann absorbieren sie praktisch bis zur Bandkante (Grenzwellenlänge) des Si, die bei Si bei Zimmertemperatur bei 1,12 eV entsprechend 1110 nm liegt. Als Solarzellendesigner muss man durch den Dotierungsverlauf die Grenzflächenrekombination an der Oberfläche klein halten und durch hohe Trägerlebensdauern im Volumen die Verluste minimieren. Durch geeignete Antireflexschichten ist dazu noch über den ganzen Spektralbereich die Reflektion zu minimieren und gegebenenfalls durch Anätzen die Absorption zu verbessern.

Si kann effizient von UV bis weit über 1 µm Wellenlänge hinaus effizient absorbieren.

Antwort
von chrisi565, 16

Solarthermisch: Das sind Platten due durch das Sonnenlicht aufgeheizt werden, unten drunter verlaufen "Heizschlangen" also Leitungen die sich dann unter diesen Platten stark erwärmen und somit das Wasser im den Platten aufheizen.

Also z.b. für Warmwasser für die Heizung usw.

Bei Photovoltaik platten wird Sonnenlicht direkt in Elektrizität umgewandelt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community