Was ist der Unterschied zwischen einer Primär- und einer Sekundärquelle?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Primärquelle stammt aus dem Zeitraum des zur Behandlung obliegenden Themas, z.B. Rede Hitler, wenn das Thema NS ist. Sekundär ist irgendein Autor, der darüber schreibt, i.d.R. mit zeitlichem Abstand und nicht für die Beteiligten, sondern die Nachwelt. Die Begriffe sind eigentlich Müll. In der Geschichtswissenschaft spricht man von "Quellen", die sind immer primär, und Sekundärliteratur. Es gibt keine sekundären Quellen, der Begriff ist eine contradictio in adiecto (sowas wie "wahre Lügen" oder "rundes Quadrat")

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Primärquelle: vom Autor/Erfinder/.. Selbst geschrieben - zb Napoleons Tagebuch

Sekundärquelle: von jemand anderem zitiert, wiedergegeben, verwendet.. - zb Melanie Klein schreibt über Freuds Analysen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Primärquelle verrät dir etwas über den Gegenstand, den du untersuchst, z.B. den Krieg.

Eine Sekundärquelle verrät dir etwas über die erste Quelle oder über Hintergrundinformationen. 

Ob eine Quelle eine Primär- oder eine Sekundärquelle ist, hängt also von deiner Fragestellung ab. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Primärquellen sind die ursprünglichen Quellen. Sekundärquellen sind Berichte aus zweiter Hand, die auf anderen Quellen, den ursprünglichen Quellen, (Primärquellen) beruhen und diese beispielsweise zitieren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung