Frage von JuleAngelique, 36

Was ist der Unterschied zwischen einer Bridge- und einer Digitalkamera?

Antwort
von Kai42, 13

Eine Bridgekamera ist eine Digitalkamera. Der Vorteil der Bridge: Sie sind relativ klein und handlich und passen in eine Jackentasche oder Handtasche. Dann haben sie eine festverbauten Zoom, der nicht wechselbar ist, dafür muss man auch nicht mehrere Objektive mit sich rumschleppen. Und es gibt keinen Staub auf dem empfindlichen Bildsensor.

Nachteile: Du kannst keine Objektive wechseln. Ja, das kann ein Vor- und Nachteil sein. Denn das festverbaute Objektiv ist eben so, wie es ist. Brauchst du mehr Zoom? Schade, geht nicht. Brauchst du ein Objektiv, weil du Pflanzen oder kleine Tiere groß fotografieren willst (Makro)? Schade, geht nicht. Dann haben Bridgakameras durch ihre kompakte Bauweise einen relativ kleinen Chip, der die Bilder aufnimmt. Dadurch sind solche Kameras schlechter im Dunklen, wie bei Parties, oder in Kirchen oder Schlössern nutzbar. Das Bild rauscht schneller. Auch wenn die Technik besser wird, ist es immer noch so.

Antwort
von Machtgarnix, 24

du meinst wohl DSLR? oder kleine kompakte?

Kommentar von JuleAngelique ,

Nein jetzt z.B. Zwischen der canon eos 400 D und einer von einer Lumix

Kommentar von Machtgarnix ,

die Canon ist eine DSLR, Lumix hat viele Kameras

Kommentar von JuleAngelique ,

und was heißt IS

Kommentar von Machtgarnix ,

so bezeichnet Canon den Bildstabilisator, damit die Bilder nicht verwackeln

Antwort
von 716167, 18

Was ist der Unterschied zwischen einem Kraftfahrzeug und einem Cabrio?

Genau so verhält es sich mit deiner Frage: Digitalkameras sind Kameras, die das Foto digital aufnehmen und es dann auf einen Datenträger speichern.

Bridgekameras sind eine Untergruppe der Digitalkameras, die zwischen Kompaktklasse und den grösseren Spiegelreflxkameras stehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten