Frage von Tanara, 37

Was ist der Unterschied zwischen einem Vertrauenslehrer, einer Schulpsychologen und einem Jugendsozialarbeiter?

Also Ich habe vor langer Zeit mal gefragt ob es sich wirklich lohnt zum Vertrauenslehrer zu gehen und OB er mir überhaupt Helfen kann, aber ich hab mich einfach nicht getraut zu ihm zu gehen. Aber ich will Morgen (wenn ich Zeit habe) zu ihm hingehen.

Lange rede kurzer Sinn: Ich war auf der Schüler Homepage und wollte gucken wer es nochmal war, auf einmal stehen dort 3 Lehrer und zwar : 1 Schulpsychologin, 1 Vertrauenslehrer und 1 Jugendsozialarbeiter. Ich überlege schon die ganze zeit zu wem ich gehen soll. Ich habe zu allen 3 sehr viel Vertrauen aber wenn da schon drüber steht als was sie aktiv sind, dann muss es doch einen Unterschied zwischen ihnen geben. Meine Freunde gehen zum Jugendsozialarbeiter wenn sie ein Problem haben, ich habe aber Angst das er SOFORT das Jugendamt einschaltet, eine Freundin war mal in der Schulpsychologie und ich habe Angst, das sie irgendwie die Irrenanstalt anruft und da sagt das da jemand nicht ganz richtig tickt. Ich kenne zwar glaube ich keinen der beim Vertrauenslehrer war, aber ich habe Angst das er zu den anderen 2 geht (Also Schulpsychologen und Jugendsozialarbeiter) und ihnen sagt das ich verrückt bin und das sie das Jugendamt einschalten sollen. Ich weiß einfach nicht warum und ich weiß das es sich komplett komisch anhört!

Auf jeden Fall wenn ihr mir den Unterschied zwischen ihnen erklären könnt wäre es super, und wenn es eigentlich fast gleich ist wo ich hingehe könnt ihr mir dann sagen zu wem ich hingehen soll? Ich habe Probleme in der Familie und versuche mich immer umzubringen. Alle meine Freunde sehen mich IMMER lachen aber in Wirklichkeit geht es mir nur richtig schlecht und heimlich habe ich mich schon sehr oft versucht umzubringen. Ich KANN mit ihnen nicht reden weil ich Angst habe das sie dann Angst um mich haben oder es dann weitererzählen (das sie es weitererzählen ist aber mein kleinstes Problem). Ich habe wirklich die besten Freunde auf der Welt aber ich will sie damit nicht belästigen weil sie ansonsten mega Angst um mich haben und sie mich (vielleicht) so behandeln als ob es mein letzter Tag auf Erden ist (Bringen mir alles was ich will, bringen mich zum lachen, die ganze Zeit nachfragen wie es mir geht, e.t.c...) Also was soll ich jetzt machen? Was ist der Unterschied zwischen denen und zu wem soll ich hingehen laut eurer Meinung.

Falls es wichtig ist: Am meisten vertrauen habe ich zum Jugendsozialarbeiter!

Hoffentlich könnt ihr mir Helfen... Danke schon mal im Voraus für eure Antworten

Antwort
von Coza0310, 16

Ein Vertrauenslehrer hat KEINE Schweigepflicht. Die anderen beiden prinzipiell schon (außer bei akuter Suizidgefahr).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community