Frage von Forty024, 90

Was ist der Unterschied zwischen einem Rechtsanwalt und einem Staatsanwalt?

Antwort
von Schlauerfuchs, 44

Ein Rechtsanwalt vertritt den Bürger, der Staatsanwaltschaft den Staat.

Er erhebt Anklage im Strafverfahren.

Während der Anwalt den Büger gegen Gebühr vertritt und berät.

Bide haben die gleiche Ausbildung.

Antwort
von Maiska006, 43

Der Rechtsanwalt kann sich das Problem von seinen Klienten anhören und dann entscheiden ob er ihnen helfen will bzw kann

Der Staatsanwalt muss die Fälle annehmen egal ob er helfen kann oder nicht,auch wenn er weiss sein Klient ist schuldig muss er auf unschuldig 

Kommentar von Ronox ,

Ich glaube, du verwechselst den Staatsanwalt mit einem
Pflichtverteidiger. Wobei es dann immer noch nicht korrekt wäre.

Kommentar von Maiska006 ,

Mein stiefvater ist staatsanwalt ich denke ich kenne mich damit aus:)

Antwort
von bkynon, 58

Hauptsächlich der, dass der Staatsanwalt die Strafsache auf Seiten des Staates vertritt (Anklageerhebung, etc.) und der Rechtsanwalt die Sache auf Seiten des Beschuldigten (Verteidigung)...

Antwort
von emib5, 26

Der Staatsanwalt vertritt den Staat (z. B. bei der Anklage bzw. der Ermittlung), der Rechtsanwalt vertritt und berät Privatpersonen oder Firmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten