Frage von Drachenschmiede, 16

Was ist der Unterschied zwischen einem P2 und einem P2R Partikelfilter?

Antwort
von Nomex64, 13

Hallo Drachenschmiede,

der Unterschied war mir bisher auch nicht bekannt und so habe ich mich mal direkt an 3M gewandt, die Antwort stelle ich dir hier gern mal ein.

Im August 2009 trat die erweiterte europäische
Norm EN 149:2001+A1:2009 für partikelfiltrierende Halbmasken in Kraft und
ersetzt die bisherige EN 149:2001.

A1:2009 ist der Anhang mit Änderungen
und Ergänzungen zur bisherigen europäischen Norm EN 149:2001.

Nach der alten, bisherigen Norm wurde die
Filterleistung der Masken mit einem Kochsalz- und Paraffinöl-Prüfaerosol
3 Minuten lang getestet. Es zeigte sich jedoch, dass die Filterleistung
einiger Masken, die diesen Test bestanden hatten, im Verlaufe einer Schicht
stark nachließ und diese Masken somit für den Anwender unsicher waren.
Um dieser Gefahr zu begegnen wurde beschlossen, die Prüfungen zu verschärfen.
Alle Masken und Filter werden nun zusätzlich als Normprüfung mit 120mg
Ölnebel beladen, was eine starke Belastung des Filtermaterials darstellt.
 Wenn sie nach der Beladung und einer Lagerung von 24 Std. die Anforderungen
der Norm an Filterleistung und Atemwiderstand erfüllen, erhalten sie, wenn
Sie zusätzlich noch die Dolomitstaubeinlagerungsprüfung D bestehen,
 die Bezeichnung R für reusable und dürfen wiederverwendet
werden (länger als eine Arbeitsschicht). Erfüllen die Produkte nach der
Beladung zwar noch die Anforderungen aber nicht mehr nach der Lagerung
von 24 Std., dann werden sie mit NR not reusable - nicht wiederverwendbar
gekennzeichnet, dürfen somit nur eine Schicht lang verwendet werden.
Die Bezeichnung "D" steht
für eine Prüfung in der EN 149: 2001 + A1: 2009 der Partikelmasken mit
Dolomitstaub. Bei dieser Prüfung wird die Maske in einem Luftstrom, der
durch die Maske gesaugt wird, mit einer bestimmten Menge an Dolomitstaub
beaufschlagt. Dieser Test ist für nicht wieder verwendbare Masken (NR)
freiwillig und für wieder verwendbare Masken (R) verpflichtend.


Ich hoffe das hilft dir weiter.

Antwort
von Schutzmann2009, 11

Nach den aktuellen Normen, kann der Filter über die Anforderung NR (non-reuseable) oder R (reusable) verfügen. Ein Filter mit Kennzeichung NR darf maximal 8 Stünden (1 Schicht) verwendet werden). Ein Filter mit Kennzeichung R ist leistungsstärker und darf wiederverwendet werden, bis der Atemwiderstand zu stark anwächst und das Filtermedium gesättigt ist. Ein P2 Filter ohne weitere Kennzeichung ist entweder schon viele Jahre alt oder die Kennung über die Wiederverwendbarkeit wurde "unterschlagen" - hier sollte noch einmal beim Händler oder Hersteller nachgefragt werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten