Frage von sexy1111, 38

Was ist der Unterschied zwischen einem klugen Mann und einem, der glaubt, klug zu sein und es alle Welt wissen lässt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SunnySonny85, 38

Das man den klugen Mann am Ende für weniger Weise hält als denjenigen, der am lautesten seinen angeblichen Erfolg in die Welt hinausschreit

Kommentar von BlackLunatic ,

Das ist nicht wirklich der Fall. Denn wie in der Frage schon angegeben, die wirklich klugen/erfolgreichen sehen keinen Grund es rauszubrüllen.

Kommentar von SunnySonny85 ,

Leider leben wir in einer Gesellschaft in der diejenigen, die nicht angeben meist übersehen werden. Das ist zumindest meine Meinung. Deswegen glaube ich, dass auch der klügste Mensch den Mut haben muss sein Wissen der Welt mitzuteilen und sich auch ein bisschen selbst darzustellen. ;)

Kommentar von sexy1111 ,

Ja, wohl wahr! 

Antwort
von thetee99, 25

Der klügere gibt nach ;) Wirklich klug ist wenn man komplexe Sachverhalte möglichst einfach und simpel wiedergeben kann. Dann wirkt man vielleicht nicht so schlau, hat es aber wirklich verstanden.

Antwort
von kenibora, 21

Auslegungssache. Ein wirklich kluger Mann weis dass er klug ist und muss es nicht versuchen zu glauben. Einer der es glaubt vertraut der Bibel, allein der Glaube wird mir helfen! (können)

Antwort
von newbie80, 21

when wise men speak, whise men listen. 

der kluge spricht dann wenn er gefragt wird und drängt dir seine meinung nicht auf, bleibt loyal und vor allem objektiv. würd ich sagen. 

Antwort
von Panazee, 28

Der, der es nur glaubt wird sich zumindest ab und an lächerlich machen.

Antwort
von Mich32ny, 19

Na wer klug ist muss es nicht jedem unter die Nase binden.

Antwort
von phiLue, 22

Der nicht kluge ist immerhin selbstbewusst. :>

Kommentar von BlackLunatic ,

Nicht wirklich. ^^ Meist ist son rausposaunen eher ein Zeichen von Minderwertigkeitskomplexen. Weil sie eben nicht selbstbewusst sind suchen sie 24/7 die Zustimmung/Bewunderung anderer

Kommentar von phiLue ,

Das gibt es in der Tat auch, entspricht aber glaube ich nicht der Regel. Sind immerhin selbstbewusst genug um irgendwas in die Welt hinaus zu schreien. :>

Kenne viele solcher Leute und wenn ich denen sagen würde was die denn für Pi*mel sind, ihr könnt doch gar nichts außer rum schreien. Die würden mir den Vogel zeigen. :D Extrovertiertheit ist kein Mangel an Selbstbewusstsein.

Antwort
von Quack25, 24

Letzterer (der angeblich selbstbewusst ist) hat insgeheim ziemlich Probleme was sein Selbstbild und die Selbstsicherheit angeht. Sonst würde er nicht überall rumerzählen, was für ein toller Hecht er ist!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community