Was ist der Unterschied zwischen einem Bachelor-Abschluss an einer Fachhochschule und einem Bachelor-Abschluss an einer Universität?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

generell ist der Unterschied der Inhalt in dem Studium. An der Universität ist es deutlich Akademischer und mehr in Richtung Forschung, Recherche und Theoretischer Diskussion. An der Fachhochschule hast du deutlich mehr Praxisbezug und dafür aber weniger tiefe auseinandersetzung mit den Tiefen der Wissenschaft.

Generell ist der Unterschied noch in Karrierechancen und Gehalt zu sehen aber langsam aber sicher schließt ein FH Abschluss zum Uni Abschluss auf. Auch kannst du mittlerweile an manchen FHs Promovieren was früher nicht möglich war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mitlerweile sind die Unterschiede immer geringer geworden, wobei man immernoch sagt, dass man an der Uni einen Wissenschaftler ausbildet und an der FH eineneher praxis orientierte Person, die für ein Unternehmen meist relevanter ist / sein soll.

Der Vorteil ist meistens, dass an der FH der Kreis der Studierenden meist kleiner ist. Auch die Verbindung zum Prof ist ausgeprägter, da man nicht zu 400 Mann in einem Hörsaal sitzt ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Bachelor-Abschlüsse sind, jedenfalls offiziell, gleichwertig !

Allerdings gibt es grosse Unterschiede von zwischen den Hochschulen und auch den Universitäten im Hinblick auf Qualität und Schwierigkeitsgrad.

Mit einem FH-Bachelor wird man es deutlich schwieriger haben noch einen Master draufzusetzen, da es an FHs weniger Masterstudiengänge gibt und die Unis bevorzugt ihre eigenen Studenten bedienen.

In Fächern, wie z.B. BWL, ist der viel diskutierte Praxisbezug wohl nur noch gegenstandloses Gerede. Man übt auch an einer FH i.d.R. nicht an einem Buchhaltungsprogramm Controlling oder Bilanzierung. Vielmehr steht dort fast immer ein Prof. in einem überfüllten, kinosaalartigen mit einem Mikrofon und einem Overheadprojektor um etwas für die Praxis zu vermitteln und alle schreiben fleissig genau das in ihre Hefte, was an die Leinwand projeziert wird.

Ich frage mich nur, ob die ihr Gekritzel jemals selbst nochmal durchlesen ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also theoretisch war Mal die Idee, dass FHs praktischer orientiert waren als Universitäten, aber das verschwimmt schon ziemlich und wird nicht überall auch so umgesetzt. Klar gibt es noch ein paar alte Uni-Leute, die meinen, ihr Abschluss wäre mehr wert als der einer FH, aber wer nun tatsächlich besser für einen bestimmten Job geeignet ist, hängt vom Einzelfall ab.
Es gibt eben andere Studiengänge und andere Schwerpunkte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung