Was ist der Unterschied zwischen der physikalisch-biogenen und der chemisch-biogenen Verwitterung?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Mitunter ist es schon zu spät, aber vielleicht kann ja noch jemand von der Antwort profitieren.

Also Biogen heißt eigentlich nur das diese Verwitterung durch die Biologie verursacht wird. Das heißt irgendwelche Lebewesen verursachen die Verwitterung.

Bei der physikalisch-biogenen wird als durch Lebewesen weiterhin etwas zerkleinert und nicht chemisch verändert. Das kann wie vorher schon beschrieben die Pflanze sein die eine Asphaltdecke sprengt. Wurzeln wachsen aber auch gerne in "Mikrorisse" von Steinen und sprengen diese dann auf. Grundsätzlich fällt mir aber auch nur die Kraft der Wurzeln ein. Es gibt auch noch irgendwelche Schnecken die Steine "abgrasen". Das selbst wäre auch dann eine physikalische Verwitterung, auch wenn direkt im Anschluss die chemische folgt.

Bei der chemisch-biogenen geben Lebewesen dann Stoffe ab die das Material verwittern. Als Hauptvorgang würde ich Wurzelausscheidungen nennen. Wurzeln geben Stoffe ab, die dann das umliegende Material verändern. Besonders gut und wichtig sind auch Flechten, diese geben Säuren ab die dann massive Steine verwittern und so zur Bildung vom Rohboden führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du schon einmal gesehen wie Pflanzenwurzeln eine Asphaltdecke sprengen und zerkleinern? Das ist physikalisch-biologisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?