Frage von udo4455, 20

Was ist der unterschied zwischen der Int. IP und der Ext. IP?

Antwort
von PeterKremsner, 10

Die Interne IP ist nur in deinem Netzwerk gültig die externe ist theoretisch im gesamten Internet gültig, aber zumindest in dem Internetsegment deines Internetanbieters.

Antwort
von davegarten, 11

Typischerweise besitzt man zu Hause einen (WLAN-)Router. Der Router selbst wird via seine "öffentliche Netzwerksteckdose" (Uplink) ans Modem angeschlossen. Die Heimnetz-Geräte, wie also PC's, Handies, Drucker usw. werden an den "privaten"  Netzwerksteckdosen des Routers angeschlossen. Der Router selbst bezieht vom Internetprovider eine sogenannte "öffentliche" (="externe") IP-Adresse. Diese öffentliche Adresse übersetzt der Router nun in eine oder mehrere sogenannte "private" Adressen, die an den privaten Netzwerksteckdosen des Routers ausgegeben werden (pro angeschlossenes Gerät in der Regel eine private Adresse). Das heisst also, der PC, das Handy und der Drucker erhalten je eine private (=interne) IP-Adresse. Der Router selbst weiss anhand einer internen Tabelle, wie die privaten Adressen auf die öffentliche IP-Adresse (und umgekehrt, je nach Datenflussrichtung) übersetzt werden müssen. Dieses Verfahren nennt sich Network Address Translation, kurz NAT.

Antwort
von unpolished, 12

Interne IP ist die, die du innerhalb deines Netzwerks hast. 

Externe IP ist die, die du von deinem Provider bekommst, und mit welcher du dich im Internet bewegst. 

Expertenantwort
von SYSCrashTV, Community-Experte für Computer, Internet, PC, 6

An sich ist beides eine IP-Adresse, allerdings beide für unterschiedliche Bereiche. Eine externe IP ist deine IP ins Internet hin. Die meisten Haushalte haben nur eine, wenn die Verbindung über einen Router hergestellt wird und nicht nur ein einzelner PC am Modem hängt.

Sofern du einen Router hast, hast du nur eine externe IP-Adresse ins Internet, aber mehrere Geräte Zuhause über LAN und WLAN eingebunden. Diese bekommen dann eine lokale (auch intern genannte) IP, welche nur im Netz zuhause gültig ist. Diese Adressbereiche werden nicht im Internet vergeben, so der Bereich 192.168.X.X oder auch 10.X.X.X. Diese kannst du daher ohne eine Doppelung im Internet vergeben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten