Frage von gtiraser 21.03.2007

Was ist der Unterschied zwischen den verschiedenen Ölen wie z.B. 5W40 etc.?

  • Antwort von Patrick37 21.03.2007
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Nicht so ganz, die Angaben geben die Viskosität eines sogenanten Mehrbereichsöl an. Der untere Wert die im Winter der obere die im Sommer, dh. der Schmierfillm reist bei kalten Motor nicht ab bzw. das Öl wird nicht zu heiß.Das beste Öl ist das 0W50 und ist von -40°C bis über 30°C einsetzbar. Aber sehr teuer. Billiger ist das 10W30 in Deutschland ausreichend. Achtung!!! Nicht jedes Öl ist von jedem Autohersteller zugelassen, wegen der Garantie.

  • Antwort von Romulus9 21.03.2007
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Dieser Wert gibt die Viskosität des Öls wieder. Je niedriger, desto besser (aber auch teurer). Bei modernen Hochleistungsmotoren wird oftmals ein vollsynthetisches Öl (0W40 oder 5W40) genommen. Bei älteren Autos reicht auch 15W40 aus dem Baumarkt. 15W40 hat eine Viskosität wie Sirup und 0W40 wie Wasser - darum kann es bei älteren Autos, bei denen die Dichtungen schon etwas abgenutzt sind vorkommen, dass der Motor plötzlich undicht ist wenn man sehr dünnes Öl verwendet.

  • Antwort von windeseile 22.03.2007
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Öl ist nicht gleich Öl, gerade dann, wenn sehr hohe Temperaturunterschiede in der Umgebung des zu betreibenden Motors das Geschehen mitbestimmen. Je größer der angegebene Viskositätsunterschied, umso teurer das Öl, da umso niedrigere Umgebungstemperaturen möglich sind. 0W50 reicht von -40° bis Hochsommertemperaturen. Hierzulande reicht in der Regel 15W40. Moderne Hochleistungsmotoren verlangen jedoch vollsynthetische Öle. Am besten also in der Bedienungsanleitung des zu betreibenden Motors nachsehen oder an der Tankstelle um Rat fragen.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!