Frage von expertin 24.01.2008

Was ist der Unterschied zwischen den folgenden Impfungen?

  • Antwort von DerTroll 24.01.2008
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    FSME ist die Impfung, gegen die Frühsommermeningokokkenenzephalitis. Während die andere Meningokokkenimfpung gegen andere Meningokokken ist. Wenn man in einem Zeckengebiet wohnt oder Urlaub macht, ist die FSME-Impfung empfohlen. Gibt eine Grundimunisierung. Dazu gibt es 3 Impfungen. Die erste gibt es logischer Weise am Tag 0. Eine weitere Impfung nach 4 Wochen und ein halbes Jahr später noch eine 3. Dann hat man 3 Jahre lang Impfschutz und kann sie durch jeweils eine weitere Impfung verlängern, bis wieder 3 Jahre nach der letzten FSME-Impfung vorbei sind. Die Meningokokkenimpfung hingegen sollte man nur übersich ergehen lassen, wenn man in ein Land reisen will, wo diese Impfung empfohlen wird. Sie ist nämlich nicht ganz risikolos und in Deutschland kommt eine solche Erkrankung so gut wie garnicht vor.

  • Antwort von ghostwriter 24.01.2008
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Es gibt verschiedene Meningokokken.Unsere Kinder wurden kürzlich gegen Meningokokken C geimpft.Das ist die ansteckende Form, wird auch seit einiger Zeit von den Kassen bezahlt.Dann gibts noch die Meningokokken-Erkrankung, die von Zecken übertragen wird. Die Impfung dagegen braucht man aber nur, wenn man z.B.nach Süddeutschland oder Österreich fährt, bzw.dort lebt.Weil nur dort die Zecken den Erreger in sich haben. So hat´s mir unser Kinderarzt erklärt.

  • Antwort von drweskott 20.11.2013

    enzephalitis und meningitis sind die erkrankungen. sie können beide gleich von verschiedenen erregern verursacht werden: Meningokokken oder fsme-viren. auch masernviren . das erste ist die folge, das zweite sind die ursachen. nicht verwechseln..........!!

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!